Auftakt am Stein

Bild:Hoffest am SteinDas Wetter konnte sich den ganzen Tag nicht so richtig entscheiden, doch am Abend haben sich wohl Ludwig Knolls Gebete durchgesetzt: Das Hoffest im Weingut am Stein begann.

Letztes Jahr haben viele Besucher geklagt, dass es Abends immer zu voll sei. Das hat sich nun gebessert. Durch die beiden neuen Gebäude haben sich auch neue Plätze ergeben, an denen man mit schönem Ausblick sitzen und stehen kann.

Der Wein war wie jedes Jahr gut, für meinen Geschmack gibt es bei keinem anderem Weinfest in Würzburg vergleichbar guten Wein, außer vielleicht beim Hoffest im Bürgerspital. Mein Favorit des gestrigen Abends war übrigens der 2004er Silvaner – sehr lecker.

Außer Gaumenfreuden gab es auch Ohrenfreuden, Soul Sista haben, wie vorhergesehen, der Menge ordentlich eingeheizt. Es haben eigentlich von Anfang an Leute getanzt, nur schade, dass sie immer relativ lange Pausen hatten.

Was mich persönlich allerdings – wie aber jedes Jahr schon – etwas genervt hat, war das Publikum. Das Weinfest am Stein hat leider und logischerweise die Tendenz, viele dieser “Pseudo-Schickimickis” anzuziehen, die Frauen mit einer 3cm-Schicht Makeup, die Herren mit noch einem leichen Ozongeruch von gerade beendeten Turbosolariumsbesuch.
Aber was soll’s, es sind genug andere sympathische Besucher auf dem Fest und außerdem hat man so immer was zum lästern. Auch nicht schlecht! 😉

Fazit: Der Auftakt des Weinfests am Stein ist auf jeden Fall gelungen. Und bei den restlichen Tagen bin ich auch ganz guter Dinge … 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.