• Events,  Kultur

    Open Air Kino ohne Ende

    Früher war es ja noch was besonderes, nun kann man sich vor Angeboten kaum retten: Open-Air-Kino in Würzburg. Diesen Sommer geht es wirklich heiß her. Ob das Cinemaxx vor dem Lumen das Freiluft Filmfest veranstaltet, das AKW das Sommernachtskino ausruft oder im Innenhof der Neubaukirche der Fränkische Kinosommer stattfindet – einen guten Film unter freiem Himmel anschauen ist schon etwas ganz Besonderes. Und wenn dann im Würzburger Land auch noch weitere Open-Air-Kinos laufen (z. B. Casablanca, Cineworld), dann kann man nur hoffen, dass die nächsten Wochen auch vom Wetter passen. Hier die Links zu den Programmen der Open-Air-Kinos in Würzburg (bei Wuewowas): akw! Sommernachtskino Fränkische Kinosommer in der Neubaukirche 3.…

  • Politik

    Keine Kinder, keine Ehe?

    Passend zum kommenden CSD-Motto “Traut euch!”: Die Stadt Würzburg hat gestern in einer knappen Abstimmung beschlossen, den Trausaal im Rathaus auch weiterhin für homosexuelle Paare verschlossen zu halten. Warum? Frau Beckmann wies auf den besonderen Schutz der Familie im Grundgesetz hin – sie meinte wohl Artikel 6 (1) Ehe und Familie stehen unter dem besonderen Schutze der staatlichen Ordnung. Und da kann man auch nichts dagegen sagen. Schön, dass Ehe und Familie vom Staat so hoch anerkannt sind, finde ich wirklich gut. Aber da steht nicht “heterosexuelle Ehe”. Da steht auch nicht “heterosexuelle Ehe, aber nur wenn Kinder da sind”. Ist die Ehe nur schützenswert, wenn ein Kinderwunsch da ist…

  • Politik,  Wirtschaft

    Unsere Stadt soll reicher … ähhh … schöner werden

    Heiß her geht es nicht nur beim Wetter, auch in der Planung der Zukunft Würzburgs kocht vieles auf. Nachdem das Arcaden-Projekt im am Ringpark und ehemaligen Postgelände letztes Jahr abgeschmettert wurde, schien sich das Thema “Shopping Mall” erst mal erschöpft zu haben. Dann kam der Vorschlag auf (ok, den gab es schon länger), das Gelände des ehemaligen Mozartgymnasiums mit einem Einkaufszentrum zu bebauen. Und nun tönt die Bahn herum, sie saniere den Bahnhof nur, wenn die Stadt die Pläne von mfi umsetzt und auf dem Post-Areal neben dem Bahnhof einem solches Einkaufszentrum errichtet. Punkt1: Liebe Bahn! Dass du jetzt Fracksausen bekommst, weil die Bildzeitung den Würzburger Bahnhof als den häßlichsten…

  • Events,  Gastronomie,  Musik

    Li- La- Lumen

    Fast 3 Jahre habe ich nun schon mein Büro in der Veitshöchheimerstraße. Und beinahe zum selben Zeitpunkt hat damals das Lumen im Kulturspeicher eröffnet. Ich hätte allen Grund zu feiern, tu es aber nicht; das Lumen feiert das Jubiläum, aber … … zurück zur Lumen-Party. Eingeladen wurden alle, die das recht moderate Eintrittsgeld von 8 € zahlen wollten. Für das Geld konnte man am Buffett teilnehmen und der Live-Band lauschen. Wir waren schon gegen 19:30 im Lumen und haben noch den Sonnenuntergang in den Liegestühlen genossen. Ok, eigentlich sind wir so früh gekommen, um unseren Hunger zu stillen. Doch das Buffett ließ noch auf sich warten. Wir genossen die Cocktails…

  • Events,  Gastronomie

    Drei Jahre Lumen

    Der Himmel ist überraschend blau, die Luft unverhofft warm. Die beste Voraussetzung für die Drei-Jahres-Feier im Lumen. Versprochen ist ein leckeres Buffet und leckere Musik. Freue mich schon darauf, klingt zumindest nach einem lustigem Abend. Und die nettesten Mädels Würzburgs um mich herum – was will ich mehr! 😉

  • Events,  Kultur

    Wind und Wein an der Festung

    Ungefähr zur selben Zeit, als Horst Köhler den Bundestag auflöste, löste der Wind einige Frisuren am Weinfest an der Festung auf. Aber die Stimmung auf dem Marienberg war bestimmt besser als in Berlin. Hat man erst mal den anstrengenden Aufstieg (für Raucher wie mich) geschafft, steht man doch in einer recht schönen Kulisse. Neben und über einem die Festung, vor und unter einem die Stadt Würzburg. Im Burggraben (Schottenflanke) selbst waren viele Bierbänke Weinbänke aufgestellt, dort waren die Wein- und Essensstände – und die Bühne für die Band. Laut Programm muss gestern wohl “Formel 1” gespielt haben, den Namen hab ich aber nicht mitbekommen. Gute Rock-Cover-Band, mit einigen Liedern, die…

  • Events

    Verwirrung um Weinfest an der Festung

    Ein klein wenig Verwirrung gibt es ja um das Weinfest an der Festung Marienberg. Gestern behauptete Kollege Chester, dass das Weinfest am Donnerstag losgehen würde. Ich sagte, es geht am Freitag los, da ich das erst auf den Webseiten des Hofkellers gelesen haben – der es ja als Veranstalter eigentlich wissen müsste. Heute ging ich der Sache noch mal nach. Hofkeller und Mainpost behaupten es beginnt am Freitag den 22. Juli, Charivari (Mitveranstalter) und Würzburg24 am 21. Juli. Da aber Charivari schon das Programm für Donnerstag aufgelistet hat, deutet viel darauf hin, dass es wirklich schon am Donnerstag startet. Noch keinen Schoppen im Kopf und doch sind alle schon verwirrt…

  • Kultur

    Heimspiel im Kulturspeicher

    Am diesem Samstag, 23. Juli 2005, startet im Kulturspeicher in Würzburg die Ausstellungsreihe “Heimspiel”, in der verschiedene Künstler, die in irgendeiner Form mit der Region Würzburg verbunden sind, mit ihren Werken vorgestellt werden. Was ist das Thema der Austellung? Hier sei ein Pressetext zitiert: Im Zentrum der Ausstellung stehen künstlerische Arbeiten, die sich in unterschiedlicher Weise auf Landschaften, Städte, Orte und andere Räumen beziehen: auf die verschwindenden Landschaften Unterfrankens und seine „verlassenen Orten“, die Topografie Würzburgs, die anonymen Räume großer Städte, auf Orte der Erinnerung, Bild-Räume und die privaten Räumen der Häuslichkeit. Kurz: Es gehd um Unnerfrangn und wie mer da fei so lebn dud! Die Plakate sind ganz nett,…