Im Roman-Rausch

Wollte heute eigentlich zur Lesung von Roman Rausch aus dessem neuen Roman "Der Gesang der Hölle". Sitze Liege nun aber mit Kopfschmerzen und Fieber daheim. Ich habe zwar noch keinen von Romans Romanen gelesen, aber meine Frau ist ganz begeistert von ihnen. Nun ja, nun ist sie wenigstens hin, die Digitalkamera hat sie dabei, und ich werde doch wenigstens man den ersten Roman-Roman lesen.

8 Gedanken zu „Im Roman-Rausch

  1. “Herr Rausch sieht völlig durchschnittlich aus ” – scharfes Zitat. Hat da ein versteckter Adonis aus seiner Puderdose geplaudert?

    Sollte man die Leute nicht besser an ihrer Leistung und an ihrem Charakter messen als jemanden auf sein Aussehen zu reduzieren…
    Hach ja ich bin doch immer wieder erstaunt.
    Ich finde seine Bücher nicht so übel, lesbar und von Krimi zu Krimi besser. Im Teil mit den Russen gab es zwar ein paar kleine Stolperdetails, aber nicht so schlimm. Der neue Thriller kommt bald raus, also greift in die Hosentasche nach ein paar Euors und lest das Werk. Wenn der arme Kerl nur durchschnittlich aussieht, dann freuen ihn bestimmt ein paar Euros mehr in der Büx 🙂

  2. Und was ich sagen wollte war, dass, wenn man zu so einem “Prominententreffen” geht, immer davon ausgeht, dass da ein toll gestylter Typ sitzt.
    Und dass das nicht so ist, ist schön, so steigen meine Chancen, doch noch ein Prominenter zu werden! 😉

  3. okay, stuckrad-barre war wohl der falsche vergleich. was ich sagen wollte, es kam bei der lesung doch eher da drauf, was der typ zu sagen hatte. sein aussehen … mein gott, what shalls, wer von uns ist schon ein prinz oder prinzessin? spieglein, spieglein …
    auf der anderen seite: wieviel schreiber haben wir denn hier in wü, die halbwegs über die volkstümelei hinauskommen?
    also, für mich ist der typ okay.

  4. Benjamin von Stuckrad-Barre sieht auch nicht sooooo toll aus – aus meiner Männersicht zumindest! 🙂
    Aber ist schon immer komisch, wenn “Prominete” einfach so aussehen wie der Nachbar von nebenan! Da ist man medial irgendwie anders geprägt! 😉

  5. war auch auf der lesung. stimmt, er ist ein ganz normaler typ, zumindest äußerlich. hat man denn etwas anderes erwartet? einen stuckard-barre vielleicht? nee-nee, war schon okay so.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.