Kategorien
Frängisch

Schönne Worde I

Fränkisch ist eine wunderschöne Sprache, wo gibt es sonst Worte wie

Bressbendl (Pressbändel)

Ein “Bressbendl” ist eine Schnur, aber woher der Name genau kommt, weiß ich auch nicht. Der “Bendl” kommt wohl von Band, Schnur. Und “Bress” von Pressen. Aber was wird oder wurde damit gepresst?

Sind irgendwelche fränkischen Etymologen da?

Von ralf

Blogger, Podcaster, Webentwickler und freier Journalist

4 Antworten auf „Schönne Worde I“

[…] Beim googln bin ich auf den Würzblog gestossen und hab sofort gefallen an der Seite gefunden, vor allem weil der Autor dort fränkische Worte wie “Bressbendl” vorgestellt bzw. analysiert hat. Ergo wollte ich ihn in mein “Weblogroll Franken” aufnehmen… aber da war er so alleine – so musste ich Google beauftragen nach FRANKENBLOG zu suchen! Und siehe da, jede Menge Treffer, aber… […]

Ah, danke, wieder was gelernt!

Dann ist da nur noch die Frage, warum der Presssack Presssack heißt (und warum er mit drei “s” aussieht, als würde man schriftlich lispeln)?

Hey, das ist ganz einfach mit dem Bressbendl: das sind die -sehr starken und reißfesten- Schnüre, die beim Herstellen der Strohballen auf den Feldern verwendet werden. Die Maschine, die diese Ballen herstellt, ist eine Strohpresse, der Vorgang wird deswegen salopp auch ganz einfach “Pressen” genannt. Na ja, und mit den Bressbendln wird das zu Ballen gepresste Stroh zusammengehalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.