Muss man mal mitmachen

Das Weinfest in GrombühlEin Weinfest, das man nicht alle Tage erlebt: das Grombühler Weinfest in Würzburg. Grombühl hat ja im Image durch einen Mainpostartikel etwas gelitten. Es klang, als wäre Grombühl kurz davor, ein Pendant zur Bronx in New York zu werden, als wäre der Wagnerplatz Drogenumschlageplatz Nummer 1 in Würzburg. Um meine Meinung dazu zu sagen: es ist nicht besser, aber auch nicht schlimmer als andere Stadtteilen Würzburgs. Und ich hatte noch nie so nette Nachbarn wie hier. Aber zurück zum Weinfest: Nett war’s! Man musste sich zwar erst an das musikalische Duo "Bruno & Rainer" gewöhnen (ja, es klingt so wie’s klingt), aber nach zwei Schoppen war es ganz ok. Habe ein halbes Winzersteak gegessen und mir von einer 88-jährigen betrunkenen Frau aus der Hand lesen lassen. Und als das Weinfest schloss, ging es noch auf einen Absacker und zu etwas IKEA-Katalog-Blätterei in die Kupferstube (ja, auch die ist so wie sie klingt). Es war zumindest ein Abend, wie man ihn nicht oft erlebt! 😉 Und am Montag geht’s nochmal hin – zum Kesselfleisch! 😀

2 Gedanken zu „Muss man mal mitmachen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu