• Frängisch

    Schönne Worde II

    Wenn auf einer Party nichts los war und ein Franke – ja, auch ich – am nächsten Tag gefragt wird, wie es war – was sagt er dann? Genau! Da war die Katz’ gebleud! “Gebleut” kommt wohl von dem altdeutschen Wort “bleuen”, was soviel heißt wie “schlagen”. “Da war die Katze geschlagen” – vielleicht will man gar nicht wirklich wissen, wo diese Redensart her kommt. 😉

  • Events,  Kultur,  Politik

    CSD in Würzburg – nicht nur für Schwule und Lesben

    Übermorgen, am Donnerstag, startet der Christopher Street Day in Würzburg. Von Sport, Politik, Kunst, Kultur und viel Spaß ist alles geboten. Das Donnerstagsprogramm findet, was ich sehr lästig finde, vor allem im Cineworld in Dettelbach statt, aber der Rest im Flair der verschiedensten Orte in der Großstadt Würzburg. Ich kann nur allen ans Herz legen, einfach mal zum CSD zu schauen, auch wenn es nicht so eine Megaveranstaltung wie in Köln oder sonstwo ist. Obwohl ich seit 34 Jahren heterosexuell bin und es aller Wahrscheinlichkeit nach auch die nächsten 34 Jahre bleiben werde, fand ich die CSDs in Würzburg (auch auch andere Gay-Veranstaltungen) immer recht nett. Ich habe mich immer…

  • Events,  Politik

    Wahlkampf statt Weinfest

    Dann schauen wir mal: Ex-Turnschuhträger Joschka kommt am 19. August vermutlich mit dem Auto nach Würzburg, Stoiber kommt – wenn er überhaupt noch öffentlich seine Stimmbänder schwingen darf – am 13. September mit seinem Truck in die Gründungsstadt seiner Partei. Die Bundesfamilienministerin Renate Schmidt kommt am 24. August zur Zwiebelkirchweih und SPD-Parteivorsitzender Franz Müntefering spricht auf dem Unteren Markt am 29. August. Die SED WASG PDS Linkspartei kommt gar nicht. Da wäre mir ein Weinfest als Event doch lieber, da weiß ich wenigstens warum die Leute Unsinn reden.

  • Zeuch

    Freiertag

    Ja, es ist wirklich Feiertag in Würzburg. Der Himmel ist trüb und grau und eine seltsame Stille liegt über der Stadt. Was macht man an solchen Tagen? Ich habe immer den Drang zur Körperpflege, würde jetzt gerne meine Fußnägel schneiden oder die Haare waschen. Bin ich froh, dass ich daheim noch arbeiten muss …

  • Kultur

    Hie und da Mariä Himmelfahrt

    Würzburg ist in der glücklichen Situation vorwiegend katholisch zu sein und damit am 15. August einem zusätzlichen Feiertag frönen zu dürfen – Mariä Aufnahme in den Himmel, meist Maria Himmelfahrt genannt. Etwas verwirrend an diesem Feiertag ist, dass es in Bayern von Stadt zu Stadt verschieden ist, ob er begangen wird oder nicht. Wer wissen will, wo in Unterfranken Maria Himmelfahrt gefeiert wird, kann das auf den Seiten des Bayerischen Landesamts für Statistik und Datenverarbeitung erfahren. Wer nicht genau weiß, was er an diesem freien Tag machen soll und wem es zu langweilig ist, in die vorwiegend evangelischen Gemeinden zu fahren und schadenfroh zu grinsen (solche Leute erst recht), der…

  • Frängisch,  Politik

    Gandidadn

    Mist, Gripperückfall! Man hätte doch auf die Praktikantin hören und sich ordentlich auskurieren sollen. Nun habe ich wenigstens Zeit mich um die wichtigen Dinge zu kümmern. Auch wenn es schon ein paar Wochen her ist, dass das Thema der “Bundestagskanditaten” der CSU in Würzburg so heiß wie das Wetter war (Ja, da war noch Sommer!), so taucht es jetzt bei Spiegel Online und beim PR Blogger auf. Aber allen Beiträgen fehlt ein wichtiger Hinweis: Hier in Unterfranken bemerkt diesen Fehler kaum jemand. Das fränkische Alphabet besteht nun mal nur aus 23 Buchstaben, wobei noch drei Synonymbuchstaben existieren, nämlich “k”, “t” und “p”, die genauso ausgesprochen werden wie “g”, “d” und…

  • Events,  Kultur,  Musik

    Kreuz und Quer durch Würzburg

    Gestern bin ich extra aus dem Süden Bayern mit der Bahn zurückgefahren, um dem Sommerloch auf der Bastion beizuwohnen. Als der Zug nach Würzburg einfuhr, habe ich mich über das doch recht gute Wetter gefreut. Doch als ich – noch ausgerüstet mit Schlafsack und Rucksack – an die Bastion kam, musste ich feststellen, dass das Sommerloch ins Café Cairo verlegt wurde. Und wer das Cairo kennt der weiß, das dort nicht so wahnsinnig viel Platz ist. So dröhnte mir zwar gerade "Pippi Langstrumpf" von der Black Velvet Band entgegen, als ich ankam, aber in den Raum kam ich nicht – es war völlig überfüllt und überhitzt. Ganz klar ist mir…

  • Events,  Kultur,  Musik

    Nicht schon wieder … Sommerloch

    Am Samstag findet zum vierten Mal das Sommerloch-Festival an der Würzburger Bastion statt – und zum vierten Mal kann ich (wahrscheinlich) nicht hin. Zumindest ist mein Besuch fraglich. Denn falls mich die Grippe bis dahin aus ihren heißen Krallen entlassen hat, müsste ich noch von einem Umzug in München rechtzeitig zurück sein. Aber wie jedes Jahr klingt das Programm des "kleinen U & D" recht gut. Marshall Brainstorm, Black Velvet Band, Liebhaber und Twaii spielen an dem kleinen Platz neben und über dem Café Cairo auf. Los geht es um 17 Uhr, umsonst ist es aber nicht – es kostet glatt 1 € Eintritt. Also, drückt mir die Daumen, wünscht…