Wundervolle Weinparade

CIMG1859Das warme Wetter und das willkommene Wochenende ließen am Freitag viele Besucher auf die Weinparade und Wein in die Kehlen strömen. Es war ein ganz normaler Abend auf einem Weinfest – bis auf ein ungewöhnliches Ereigniss. Ich kam gerade auf dem Paradeplatz an, abgekämpft von der Arbeit, und holte mir erst mal einen Schoppen. Ich stand dann so in der Menge, habe ungefähr ein Viertel des Glases getrunken, als ich bin einer Bedienung böse gerempelt wurde. Der meiste Inhalt des Glases verteilte sich auf dem Boden und meiner Hand. Und dann geschah das kaum Fassbare: Die Bedienung entschuldigte sich bei mir, fragte mich wo ich den Schoppen her hätte, nahm mein Glas und ließ es wieder auffüllen! Und das in Franken! Wäre noch eine Abendsonne da gewesen, so hätten meine Tränen der Rührung sicher in ihrem Licht gefunkelt.

2 Gedanken zu „Wundervolle Weinparade

  1. Klingt eher nach einem schönen Traum als nach der Realität … im Ernst: Mit der Freundlichkeit von Bedienungen bei Veranstaltungen (NICHT in Kneipen) in der Stadt (NICHT im Landkreis) hatte ich selten Probleme … ganz anders sieht es da freilich mit Verkäuferinnen und natürlich mit älteren Menschen in öffentlichen Verkehrsmitteln aus ….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.