Kleinkunst in der Würzburger Innenstadt

An diesen Samstag und Sonntag findet jeweils zwischen 11 Uhr und 22 Uhr in der Würzburger Innenstadt das Straßenmusikfestival 2005 statt. Da schlägt doch mein Kleinkunstherz wieder höher. Als Jongleur im Ruhestand darf ich hoffen, einige ehemalige Kollegen zu treffen, vielleicht sogar das legendäre Jongliertrio Firlefanz, dessen vierter Mann ich viele Jahre war (mit der Website hab ich nichts zu tun, das war nach meiner Zeit. Schlimmes Design!). Hoffentlich ist die Fußgängerzone vom Bahnhof bis zur Augustinerstraße mit Musikanten, Jongleuren, Akrobaten und sonstigen Künstlern. Nur kommt scheinbar mein Lieblingsliedermacher nicht, der einzigartige Gymmick. Gutes Wetter, gute Stimmung, gute Kleinkunst – dann könnte es ein phantastisches Wochenende werden! 😀

3 Gedanken zu „Kleinkunst in der Würzburger Innenstadt“

  1. Heute gab es schon ein wenig sportliche Kleinkunst auf dem Marktplatz:

    Unter Anleitung von “Jahrhundert-Fechter” Alexander Pusch und der erfolgreichsten Fechterin aller Zeiten Anja Fichtel duellierten sich die vier Online-Botschafter der VR-Bank auf dem Marktplatz mit dem Degen … bei 31 Grad im Schatten in voller Montur …. sie haben mir schon ein wenig leid getan, gab aber ganz nette Fotos.

  2. Für uns Familienväter gibt es ja auch noch das Kinderfest am Alten Hafen am Sonntag … und für die Sportbegeisterten Würzburger mal wieder ‘ne Abwechslung vom ewigen unterklassigen Fußball:

    Der amtierende Deutsche Meister (!) Müller Würzburger Hofbräu hat am Sonntag um 15 Uhr sein erstes Heimspiel der neuen Bundesliga-Saison in der Heuchelhof-Halle gegen Grenzau …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu