Geisterstadt und Straßenwahn

Die Straßen voll Autos und Fußgängern, die Straßenbahnhaltestellen voll von wartender Fahrgäste Fahrenwollender, nur die Innenstadt von Würzburg selbst war heute früh seltsam leer. Der Streik der WSB hat sich schon deutlich bemerkbar gemacht. Auch ich war – noch im Halbschlaf – 5 Minuten an der Haltestelle gestanden, bis mir einfiel, warum keine Straßenbahn kommt. In Franken geht es aber scheinbar relativ glimpflich ab, woanders stand man mehr als man fuhr, was sehr an den Nerven zerrte und in anderen Gegenden Deutschlands hatte man ganz eigene Probleme mit dem öffentlichen Nahverkehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu