Ich habe eine Bon’s Balls-Kappe!

Der Samstag fing schon mal deutlich besser an als der Freitag aufhörte. Der blaue Himmel spannte sich über Würzburg und wurde auch den ganzen Tag über nur manchmal von Wolken unterbrochen.

Bon's Balls and AssDer zweite Teil des Stadtfests begann für mich mit dem Höhepunkt (aus meiner Sicht) des Tages mit einer Band. DER Band. Mit Bon’s Balls. Die Jungs haben die AC/DC-Songs durch die Neubaustraße gerotzt, dass es nur so eine Freude war. Da flogen die langen Haare durch die Luft, selbst Leute über Vierzig begannen dezent mit dem Fuß zu wippen. Es hat einfach Spaß gemacht, die Menge hat getobt und gerockt. Und das Beste: Am Ende des Konzerts warfen sie Bon’s Balls-Kappen in die Menge – UND ICH HABE EINE GEFANGEN! 😀

Das Problem war nun, dass alle Bands nach Bon’s Balls einfach etwas fade klangen. Aber trotzdem gab es noch viele gute Gruppen für wohl jeden Geschmack. Nie gab es auf dem Stadtfest mehr Bands als dieses Jahr und ich fand das wirklich wunderbar.
Hilfreich wäre allerdings auch gewesen, wenn die Auftritte auch einigermaßen pünktlich begonnen hätten. So war es doch mehr ein Raten und Warten, wann eine Gruppe nun spielt.

Neben der Musik stellten sich Geschäfte, Vereine und Institutionen vor; die Parteien sind mir gar nicht so aufgefallen, ich habe nur einen einzigen Werbezettel von den Grünen bekommen. Die Semmelstraße wurde zur Spielstraße für Kinder umfunktioniert, auf dem Hof der Polizei wurde informiert und Kettcar gefahren, Blumenläden zeigten im Sonnenschein ihre Ware, Optiker machten Sehtests oder verkauften Cocktails. Essen und Trinken gab es in allen Geschmacksrichtungen und an allen Ecken.

Es war ein Stadtfest nach meinem Geschmack. Gute Musik, die Straßen waren voll, die Geschäfte zeigten sich mal von ihrer schönen Seite, alle waren friedlich und gut gelaunt. Nächstes Jahr muß es nur noch etwas wärmer werden, sonst könnte ich mir das Fest kaum schöner vorstellen.
Bilder von gesamten Stadtfest sind in einem Set auf Flickr zu sehen. Sehr viele von Bon’s Balls, am Samstagabend war dann leider der Akku der Digitalkamera leer – sorry. Wenn noch jemand gute Bilder hat und sie “spenden” will, kann sie gerne an mich mailen.

2 Gedanken zu „Ich habe eine Bon’s Balls-Kappe!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu