Intern

Würzblog-Widget

WidgetJaja, wenn Webdesigner Langeweile haben!

Heute rief mich mein geschätzter Kollege Alex an und teilte mir mit, er habe ein Konfabulatur-Widget für mein Würzblog angepasst und gestaltet. Ich vermute aber stark, dass er das nicht aus Langeweile getan hat, sondern einfach nur aus berufsbedingtem Spieltrieb. Und natürlich aus Begeisterung für das Würzblog! 😉
Logischerweise konnte ich meine Finger auch nicht von dem Widget lassen und musste noch schnell ein paar zur Einstellungmöglichkeiten für das Widgets programmiert.

Was ist ein Widget?

Der Begriff Widget wird im Zusammenhang mit dem Apple-Betriebssystem Mac OS 10.4 (Tiger) für kleine Programme verwendet, die in einer vom Betriebssystem bereitgestellten Umgebung laufen. Unter Windows und Linux ist diese Funktionalität nur mit zusätzlicher Software möglich. (aus Wikipedia)

Würzblog-Widget ScreenshotWas macht das Widget?

Das Widget ist dafür da, den RSS-Feed des Würzblog (vereinfacht: die letzten Beiträge in maschinenlesbarer Form) ausliest und anzeigt. Und das in einer netten und individuellen Form. Die Titel der Beiträge können angeklickt werden und der Artikel öffnet sich im Browser. Das Aktualisierungsintervall kann eingestellt werden und auch ein manueller Abruf ist möglich.

Was brauche ich dazu?

Um das Widget laufen zu lassen, muss der Konfabulator auf dem Rechner installiert sein. Dieses Programm, das es für Windows und Mac gibt, kann eben solche Widgets in das System einbinden und ausführen. Für den Konfabulatur gibt es noch viele nette Widgets, manche sind nur Spielerei, manche machen durchaus Sinn.

Mal sehen, vielleicht wird das Würzblog-Widget ja weiterentwickelt. Auf jeden Fall danke ich Alex herzlich für dieses Geschenk! 😀

Blogger, Podcaster, Webentwickler und freier Journalist

4 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.