X-Mas-Nightlife

Was tun an den Feiertagen? Die Tage sind vermutlich bei den meisten mit Familienbesuchen belegt, aber was ist mit den Nächten? Wie kann man dem Weihnachtstrubel oder der Weihnachtsdepression entfliehen?

An Heilig Abend haben die Discos eigentlich alle geöffnet, kann natürlich sein, dass bei manchen erst ab 24 Uhr die Post abgeht, da vorher Tanzverbot herrscht. Bei den Kneipen ist es unterschiedlich, machen machen erst gar nicht auf und feiern lieber selbst Weihnachten – ist ja auch in Ordnung. Legendär ist der späte Heilig Abend im Chambinzky. Dort treffen sich wohl alle Einsamen, Familienüberdrüssige oder Partygänger zu einem großen Stand-In. Achtung: meist sehr voll!

Am 1. Feiertag findet auch in diesem Jahr wieder die legendäre Rock-Palast-Revival-Party statt, mit Bon’s Balls als Live-Act. Da schnallt das Christkind sich die E-Gitarre um und läßt es krachen!
Alternativ ist im AKW auch Weihnachts-Independent-Party, auch nicht schlecht!
Wer an diesem Tag in die Kirche will, aber vom Computer nicht wegzubewegen ist, der kann bei bistum-wuerzburg.tv den Weihnachtsgottesdienst als Livestream mitfeiern.

Der 2. Feiertag ist etwas ruhiger, da kann man zum Chillout ins Weihnachtsoratiorium in den Dom gehen! 🙂

Habt ihr noch Anregungen für die Feiertage in Würzburg? Immer her damit! 😀

Ein Gedanke zu „X-Mas-Nightlife“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu