Ungeplante Planung

So langsam läuft meine persönliche Planungsphase für das kommende Internationale Filmwochenende in Würzburg an. Das Programm habe ich mal durchgeblättert und mir folgende Veranstaltungen herausgepickt, zu denen ich gerne möchte. Das sind natürlich viel zu viele, da muss ich noch schauen, was sich überschneidet oder auf was ich verzichten kann. Aber vermutlich wird der Plan wie jedes Jahr kurz vorher völlig über den Haufen geworfen und ich gehe in ganz andere Film. Was soll, es ist schließlich Filmwochenende! 😉

[Mehr über das Filmwochenende im Würzblog]

ralf

Blogger, Podcaster, Webentwickler und freier Journalist

Das könnte dich auch interessieren …

6 Antworten

  1. Panoptikum sagt:

    da danke ich doch schon mal für die programmanregungen. ich und meine frau gehen das erste mal auf das filmwochenende und sind doch etwas erschlagen von der vielzahl der angebote. aber wir werden es in angriff nehmen.

  2. Ralf sagt:

    Keine Ahnung, ich kenne die nicht persönlich. Aber jetzt weiß ich, in welche Richtung ich rufen muss! 😉

  3. isnochys sagt:

    In die Menge mußt es vermutlich garnet rufen, denn eigentlich veranstalten die beiden das doch..oder machen die das nichmehr?

  4. Ralf sagt:

    Ja, ich habe vor, da hin zu gehen. Letztes Jahr war es zum größten Teil ganz gut.
    Und ich werde mal in die Menge rufen “Bine! Hubi! Schönne Grüüüß vom Schorsch!” 😉

  5. isnochys sagt:

    Gehst auf die langeNacht der Selbstgedrehten?
    Dann grüß dort mal Sabine Blum-Pfingstl und ihren Mann hubertvon mir, wenn du sie siehst.
    Einfach vom Schorsch..kann diesmal leider nicht dabeisein

  1. 16. Januar 2007

    […] In den nächsten Tagen werde ich mal wieder meine persönliche Vorauswahl zeigen, aber bis dahin muss ich erst mal das umfangreiche Programm durchackern. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.