Olympiadorf und Ostereier

Heute Abend eröffnet im Treffpunkt Architektur in Würzburg eine Ausstellung über die Werke des in Gemünden geborenen Architekten Werner Wirsing. Sie trägtden Titel „Werner Wirsing – Architekt seit 60 Jahren (mit spielerischen Nebentätigkeiten)“ und zeigt neben seinen architektonischen Leistungen (wie z. B. das Olympische Dorf in München) auch spielerische Kunstwerke aus seiner Hand, nämlich Ostereier und Rätselkarten.

Die Vernissage findet am heutigen Donnerstag, 26.01.2006, um 18 Uhr im Treffpunkt Architektur statt. Die Austellung dauert bis zum 5. März 2006, Veranstalter ist der Bund Deutscher Architekten (BDA).

3 Gedanken zu „Olympiadorf und Ostereier“

  1. Been there …. der Mann ist fast 87 Jahre alt, aber offenbar topfit. Die Ausstellung ist 24/7 zu sehen, aber nur von außen in den Fenstern.

    Antworten
  2. „Werner Wirsing..“
    *arghl*
    ..must…not..comment..this…
    :))

    Lief nicht neulich mal aufarte oder 3sat was über ihn?

    ok,kanns nicht halten:
    „60 Jahre Gemüse mit Fleischbeilagen“
    :))

    Antworten

Schreibe einen Kommentar