Immerhin Neun im Immerhin um Neun-Dreißig

Das Bloggertreffen ist schon ein paar Tage her, aber noch lange nicht vergessen. Und nach sehr arbeitsreichen Tagen kann ich endlich mal etwas darüber schreiben.

Es gibt eigentlich nur eine negative Sache zu sagen: das ganz große Würzburger Bloggertreffen haben wir auch diesmal nicht geschafft. Neun Blogger und eine Leserin waren anwesend — da gibt es in Würzburg noch mehr!

GruppenbildAber der Abend mit den anwesenden Bloggern war einfach wunderbar. Mit Frau Schaaf, Frau Engel, Irisnansen, Tanky, AlohaDan, Whole Lotta Pete, Rööö, Phogex und Phil kann man schon prima die Nacht zum Tag machen. Nette Gespräche, tiefsinnig oder sinnfrei, viel Unsinn, viel Musik und Gesang. Ob die Ortswahl mit dem Immerhin allerdings so gut war? Da ist der Alkohol so unverschämt günstig und stark, das musste ja zu einem heftigen Kater führen! 😉

Und es war schön, dass doch wenigstens ein paar neue Gesichter da waren — und schade, dass es Ben und Janny nicht wie angekündigt geschafft haben. Und schade ist es auch, dass ich doch nach wie vor den Altersvorsitz bei den Würzburger Bloggern inne habe! 😉

Mehr muss ich nicht schreiben, Details kann man bei den anderen schon viel zu viel herauslesen! 😉 Ich freue mich schon wieder auf das nächste Mal, wann und wo auch immer. Vorschläge?

Bilder gibt es unter anderem bei meinem Flickr-Account.

ralf

Blogger, Podcaster, Webentwickler und freier Journalist

Das könnte dich auch interessieren …

15 Antworten

  1. Ralf sagt:

    Ach, Technikfrage, so ein Quatsch! Da gab es Wichtigeres! 😉

    Pingback für Dummies: Ich schreibe einen Beitrag in meinem Blog. In dem Beitrag füge ich einen Link auf einen Beitrag in deinem Blog ein. Wenn ich den Beitrag veröffentliche, wird (zumindest bei WordPress) dein Blog “angepingt” und, wenn dein Blog mit dem Ping umgehen kann, eine “Markierung” in dein Blog gesetzt.

  2. Pete sagt:

    Erstens: Was zum Henker ist ein Pingback? (Ich hätte statt Alkohol die Technikfragen beim Treff in den Vordergrund stellen sollen, ich weiß…). Zweitens: Ob die anderen irgendwas schwarzes anhatten ist ja so genau jetzt auch nicht geklärt 😉

  3. Tanky sagt:

    Ich glaube, ihr seid immerhin (streiche ‘hin’, setzte ‘noch’) betrunken … *fg*

  4. Phil sagt:

    muharrrrrharrrrrharrrrrr

  5. Phogex sagt:

    @Phil: WIE ich das geschafft habe spielt doch keine Rolle *flöt*

  6. Phil sagt:

    Marc hatte nur deshalb keinen Kater, weil er nach dem aufwachen immer noch ienen in der Krone hatte O.o 😉

  7. Ralf sagt:

    … und drum durften sie auch nicht aufs Bild! 😉

  8. Rööö sagt:

    Neee, das war reiner Zufall.

    Tanky, Iris und Dan hatten nix Schwarzes an… 😉

  9. Robby sagt:

    Hattet Ihr verabredet, alle schwarze Shirts anzuziehn? Oder ist das die Blogger-Kluft?

  10. Phogex sagt:

    Kater?

    Also ich hatte keinen Kater *fg*

  1. 11. April 2006

    […] Weitere Berichte: Frau Schaaf, Tanky, Iris, Dan, Phil*, Marc*, Ralf, Pete […]

  2. 10. Mai 2006

    […] Whole Lotta Pete hat die Würzburger Blogger wieder zur »Easy Bar Music« am Freitag im Immerhin geladen. Locker bei netter, angenehmer Musik abhängen und quatschen, Blogklatsch und -tratsch austauschen, neue Leute kennenlernen, günstig Alkohol und Antialkohol konsumieren und gegebenfalls ein bisschen Singen — so macht offline Bloggen Spaß! […]

  3. 12. Februar 2007

    […] Uhr das Release-Konzert der Newport Dox, kostenlos. An so einem Easy Bar Music-Abend hatten wir ja schon mal ein nettes Bloggertreffen. Ich hätte nichts dagegen uns dort zu treffen, das Konzert muss ja […]

  4. 22. Februar 2007

    […] der Würzburger Blogger statt. Ort der Zusammenkunft ist das bewährte Immerhin, wo es ja schon mal ein sehr nettes Treffen gab. Ab 21 Uhr ist geöffnet und ich selbst werde wohl auch so um den […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.