Heißes Kino

Das Cinemaxx ist abgesperrtHeute Morgen stieg mir am Büro in der Veitshöchheimer Straße ein leichter Brandgeruch in die Nase. Aber weder Kulturspeicher noch – Gott sei Dank – die Frankenhalle waren Ursache des Geruchs. Grund war vielmehr das Cinemaxx. Dort hat es in dieser Nacht gebrannt. Auf der Veitshöchheimer Straße ist bis jetzt noch vor dem Kino eine Fahrbahn gesperrt, wohl noch von den Löscharbeiten. Wo und wieso es gebrannt hat wollte man mir nicht sagen, den Aussehen nach scheint es aber im 1. Stock gewesen sein, dort weist die Glasfassade zumindest in manchen Bereichen Verwerfungen auf, wie sie durch Hitze entstehen. Aber Näheres wird man wohl in den nächsten Tagen erfahren.

Der Betrieb des Kinos ist aus Sicherheitsgründen — und wohl auch Geruchsgründen — im Moment eingestellt und noch ist unklar, wann das Cinemaxx wieder seine Pforten öffnen kann.

23 Gedanken zu „Heißes Kino“

  1. Nur mal so zur Info: Am Samstag, also übermorgen, macht das Cinemaxx um 13 Uhr wieder auf, wobei das Kino die kommenden zwei bis drei Monate nur in der unteren Etage, also in vier Kinosälen, bespielt wird. Oben haben sie im Foyerbereich komplett alles herausgerissen, sprich dort muss alles neu gemacht werden.
    Die Disco Las Candelas wird zunächst einmal in den Soundpark Ost ausgelagert. Ob sie dann wieder im Cinemaxx betrieben wird, muss in den nächsten Wochen noch geklärt werden. Restaurant und Cocktailbar werden oben aber definitiv vertreten sein.

  2. Ich stimme vollstens zu, wenn es um diese saudämliche Salsa-Disco geht. In vielen Filmen bin ich von dem Gedudel aus diesem Tanzkurs-Schuppen gestört worden. Da die Kinopreise von heute inklusive Verpflegung weit ins 2-stellige reichen, hab ich mich per Mail beschwert, und zwar bereits zweimal. Beide Male bekam ich Freikarten vom schuldbewussten Cinemaxx zugeschickt. Kann es euch also nur empfehlen das auch zu tun – falls es diese dumme Tanzecke jetzt überhaupt noch gibt.

  3. Cool. Endlich is Ruhe mit dieser bescheuerten Pseudodiscothek (vollste Zustimmung für Chris). Hoffe sie bauen die Kinosäle schnell wieder auf (manchmal braucht man eben auch modernere Kinotechnik als sie das Corso bieten kann) und lassen die verschmolzene Tanzfläche als Mahnmal für alle ruhestörenden basssüchtigen Salsatänzer stehen. Könnte vielleicht auch als Kulisse für ein studentisches Filmprojekt herhalten. Irgendwas mit Weltkriegsszenario oder so…

  4. “Flach atmen”, hieß es, als die Presse heute Mittag die Möglichkeit hatte, sich das wütende Treiben bzw. die Hinterlassenschaft des Feuers der Nacht vor Ort anzusehen.

    In Mitleidenschaft ist vor allen Dingen die obere Etage gezogen. Dort, wo nach Auskünften von Sachverständigen der Brand in der Technik des Las Candelas, von dem so gut wie nichts mehr übrig geblieben ist, vermutlich seinen Anfang fand.

    So lange die Experten der städtischen Bauaufsicht und der Landesgewerbeanstalt die Statik des Gebäudes prüfen, bleibt die eine Fahrbahn und der Gehweg aus Sicherheitsgründen noch gesperrt.

    Ziel ist es, die unteren Kinosäle bald möglichst wieder zu bespielen, sagte der Theaterleiter, wobei das Kino zunächst geschlossen bleibt. Bei den oberen Etagen wird es sich aufgrund der Schäden aber wesentlich länger hinziehen.

    Es gibt jetzt übrigens auf der Mainpost-Site ein weiteres Video sowie Bilder, die einen Eindruck von den Geschehnissen geben.

  5. Na, das habens jetzt von ihrer dummen Discothek. Man konnte wegen dem Krach eh nicht mehr in den großen Saal gehen. Ständig wummerten da die Bässe in die ruhigen Szenen…

    Schade ist es nur um die Kurzfilmnacht am 30ten. Schätze mal, bis dahin kriegen die das nicht wieder hin…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu