Kühles Wochenende

Ein schönes Wochenende war’s! Am Freitag habe ich den relativ kühlen, aber angenehmen Abend am Weingut am Stein genossen und der Funk & Soul-Coverband “No Chips” gelauscht (Bilder gibt es hier). Die Band war schon deswegen sehr gut, weil sie mit einen großen Besetzung auftreten ist. Drei Bläser, zwei Sänger, ein Drummer, ein Percissionist, ein Keyboarder, ein Bassist und ein Gitarrist sorgten für guten Sound.
Am Samstag habe ich — Schande über mich — dem Stadtstrand in Würzburg meinen ersten richtigen Besuch abgestattet. Sehr voll war es nicht, aber es hat doch wirklich Flair dort in den Liegenstühlen zu sitzen, Cocktails zu trinken und den schönen Ausblick zu genießen. Das Publikum dort war völlig gemischt, von superschick über bieder bis zu meinem Outfit war alles dabei. 😉
Am Sonntag habe ich mich dem Nichtschwimmerbecken im Nautiland anvertraut, für einen horrenden Preis von 6 € für 2 Stunden. Ich bin als Nichtschwimmer kein intimer Kenner der Würzburger Schwimmbadszene, doch erschien mir das ganz schön teuer. Kein Wunder dass ich nie Schwimmen lerne, ich kann mir diesen Luxus einfach nicht leisten … 😉

6 Gedanken zu „Kühles Wochenende“

  1. Null Euro für den ganzen Tag am Erlabrunner Baggerloch! Inklusive vieler Schlingpflanzen, die sich beim Schwimmen wie ein Geschmeide um den Hals legen, inklusive dem Erlebnis, neben Blässhühnern und Enten schwimmen zu können. Nein, die kacken bestimmt nicht in den See, sondern gehn dafür immer an Land. Auf die Liegewiese! Trotzdem ist See mein Favorit.

  2. 20 € für Schüler / Studenten / etc. im Geisbergbad für die Saisonkarte. TOP!
    40 € für alle “normalen” Menschen… Kann man auch nicht meckern.

    Einzeleintritt liegt bei 1,50 Euro.

  3. Neben dem Dalle gabe es mal ein Zellerauer Freibad, das dann die Stadtoberhäupter zu einem Freizeitparadies umfunktioniert haben. Somit wurde aus einem schönen Freibad, ein teures Spassbad 😉

    Preis und Leistung stimmen im Geißbergbad, ist echt günstig, sauber und das Essen und Trinken ist ok.

    Kurt

  4. nautiland…. also da merkt man abr auch, dass du nicht schwimmen kannst.
    spätestens aus preislichen gründen geht doch niemand ins nautiland. das ist nämlich wirklich sündhaft teuer.

    mal davon abgesehen dass man im SOMMER auch ins FREIBAD geht. (ja ich weiß nautiland hat auch n ausenbereich).
    Und da is das Dalle einfach günstiger, und die ganzen kostenfreien Badeseen erst. Erlabrunn, Dettelbach, Hörblach…. schööööööön.

    Da lohnts sichs dann schon schwimmen zu lernen… *MitDemKopfNick*

  5. Wir gehen immer ins Geisbergbad nach Veitshoechheim. Super schön da, viele Familien und nagelneue Becken(haben letztes Jahr alles renoviert). Bei einem Preis für 2.50€ für den ganzen Tag und ab 18Uhr sogar nur noch 1.50€ kann man nicht meckern!

  6. Genau aus diesem Grund sind wir am Sonntag morgen nicht ins Nautiland, was ja fast direkt vor der Haustür liegt, sondern ins Dalle gefahren.
    Grade im Sommer ist die Stundenabrechnung im Nautiland fast schon eine Frechheit. Und im Dalle kann man für max 3,5€ den ganzen Tag im Bad verbringen…
    Und mit 10er Karte ist es ja nochmal billiger…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu