• Kultur,  Zeuch

    Uniradio Würzburg geht auf Online-Sendung

    Seit gestern sendet es — das Uniradio Würzburg. Abgekürzt UR Würzburg. Ausgesprochen Ju Ar Würzburg, was klingt wie das englische You Are Würzburg — Du bist Würzburg. Wortspiele zum Niederknien. Das Uniradio Würzburg ist eine Privatproduktion, aber mit dem Wohlwollen und Webspace der Uni Würzburg. Vier Studenten bringen alle zwei Wochen eine Sendung heraus. Das Uniradio ist nicht über Radiowellen zu empfangen, Medium ist das Internet. Es selbst bezeichnet sich als Podcast, wobei ich (und viele andere bestimmt auch) da anderer Meinung sind. Bei einem Podcast ist ja gerade der Gag dabei, dass er in einem Newsfeed eingebunden ist. Eigentlich ist UR Würzburg “nur” eine Website, auf der man ein…

  • Events,  Kultur,  Zeuch

    Blogaufklärung für die junge Presse

    Als Blogger kommt man hin und wieder zu seltsamen Ehren. Die Junge Presse Würzburg hat mich zur gestrigen Diskussionrunde über das Thema “Zukunft der Medien” geladen. Ok, Diskussionsrunde ist übertrieben, die meiste Zeit waren wir ein Diskussionsviereck. Ich habe also ein bisschen über die Blogs erzählt. Das Würzblog, Würzburger Blogs, Blogarten, Blogmotivationen, Blogvielfalt, Blogskandale, Blogärger, Blogfreuden — mittlerweile hat man ja schon Erfahrung, über das Thema “Blogs” zu referieren. ;-)(Interessanterweise lesen die anwesenden und angehenden Journalisten kaum Blogs — bis auf das Bildblog). Anschließend stellte Sabrina Flurschütz das seit gestern gestartete Uniradio Würzburg vor. Und was ist nun die Zukunft der Medien? In den 10 Minuten, in denen wir beim…

  • Events,  Gastronomie,  Kultur,  Musik

    Keine Kunst, keine Meefischli – dafür viele Menschen

    Auch wenn es am Samstag nicht zur Kunst gereicht hat und es beim essen auch leider keine Meefischli gab – der Abend war doch recht interessant. In der Stadt tobte das Honky Tonk. Als wir gegen 22 Uhr in der Innenstadt aufschlugen, hatte die Kneipen schon den Siedepunkt erreicht. Dieses Jahr scheint die Honky Tonk-Idee endlich mal in Würzburg angekommen zu sein. Von Kneipe zu Kneipe wanken gehen, mal reinhören, was trinken und wieder weiterziehen. Leider ist das Festival fast zu gut angekommen, denn in den Kneipen, in denen ich war, waren heillos überfüllt. Da sollten nächstes Jahr doch vielleicht noch mehr Lokale mitmachen und den Pegelstand etwas zu entspannen.…

  • Events,  Gastronomie,  Kultur,  Musik,  Preview

    Honky Tonk 2006

    Noch keine Karten für das Honky Tonk morgen? Dann aber schnell. Heute kann man noch Karten für das Kneipen-Musik-Festival für den Preis von 10 € ergattern, am Samstag gibt es aber bis 17 Uhr noch Vorverkaufskarten in der Galeria Kaufhof. Im Programm auf der Website des Honky Tonk stehen eine Menge Bands, die ich noch nie gehört habe, aber das macht den Abend ja nur interessanter. Auch in den letzten Jahren war die Musik stilistisch und qualitativ bunt gemischt, auch in diesem Jahr wird der Samstag Abend ein wenig Trial & Error-Charakter haben. Karten bzw. Bändchen gibt es im Vorverkauf bei allen Main-Post-Geschäftsstellen, in der Galeria Kaufhof und in den…

  • Politik,  Wirtschaft

    Würzburg macht Ernst

    Der Würzburg Spaßmacher Heribert Endres macht ernst — und regt sich über die gestiegenen Parkgebüren in der Stadt auf. So in der Mainpost: Nun nahm sich WümS-Vorsitzender Endres des Themas bei einer Pressekonferenz an. “Der Stadtrat wirft uns Einzelhändlern mit der Verteuerung der Parkgebühren Knüppel zwischen die Beine. Das ist rücksichts- und gedankenlos”. Und er machte jetzt so ernst, dass er Frau Beckmann sogar einen Brief geschrieben hat. Auch denkt er über einen Park-Streik-Tag nach Auf jeden Fall wird der Verein “Würzburg macht Spaß” mit Protest reagieren. Endres: “Ich kann mir auch vorstellen, die Würzburger Bevölkerung zu einem Warnstreik aufzurufen, dass sie an einem bestimmten Tag ihre Autos zu Hause…

  • Events,  Kultur,  Preview

    James Rizzi bei Gabriele Müller

    Wenn ich schon mal den Namen eines Künstlers kenne, dann heißt das schon was. Aber den kenne ich — James Rizzi. Und der kommt am Samstag, 4. November 2006, zur Vernissage und Buchvorstellung in die Galerie Gabriele Müller. Den New Yorker Pop-Art-Künstler, der schon Flugzeuge, Autos, Straßenbahnen und Porzellan gestalten und verschönern durfte, kenne ich vor allem durch seine naiven und kindlichen, aber bunten Malereien — wobei das alles nichts Schlechtes ist. Die Vernissage findet in der Galerie Gabriele Müller in der Theaterstraße 18 von 17 Uhr bis 21 Uhr statt. Die Ausstellung geht dann noch bis 20. Dezember 2006.

  • Events,  Intern,  Kultur

    Gedrucktes Bloggertreffen

    Kaum lässt der Griff des Fieberwahns etwas nach, da erblicken meine Augen bei Al Gore auch schon den nächsten Wahn — der Unimaxx-Artikel ist da. 🙂 Beim letzten Bloggertreffen war, wie bekannt sein dürfte, ein Verteter der Hochschulzeitschrift Unimaxx da und hat diesen Bruchteil der Würzburger Bloggerszene interviewt. Und die Essenz dieses chaotischen Interviews ist nun gedruckt erschienen, ist aber auch als PDF zu lesen. Wenn ich den Artikel lesen, dann stelle ich fest, dass ich scheinbar nur erwähnt habe, dass ich Webdesigner bin, ein Blog über Gewürze habe (Koriandertag? Mein Gott, kann ich witzig sein.), einen Presseausweis will und das Zeitungen nicht bloggen sollen (hab ich das wirklich so…