Lesung aus der Würzburger Weihnachtsbloggertreffgeschichte:

Es begab sich aber zu der Zeit, dass ein Gebot vom Würzblog ausging, dass die Blogosphäre in Würzburg zusammenkomme. Und diese Zusammenkunft war die zweite und geschah zu der Zeit, da Pia Beckmann Oberbürgermeisterin in Würzburg war.

Und jedermann ging, dass er sich treffe, ein jeglicher aus seinem Blog.

Da machte sich die Blogger aus Würzburg auf, aus allen Teilen der Stadt, zum Ort, der da heißt Weihnachtsmarkt, darum dass sie nette Menschen sind, auf dass sie reden mit den anderen Bloggern, ihren Kollegen, die schon waren betrunken.

Und als der Weihnachtsmarkt schloss, kam die Zeit, dass sie gehen sollten. Und sie gebar ihren ersten Sohn und wickelte ihn in Windeln und legte ihn in eine Krippe denn sie hatten sonst keinen Raum in der Herberge.

Und es waren Blogleser in derselben Gegend auf dem Marktplatz bei den Hütten, die tranken ihren Glühwein.

Und siehe: Blogger traten zu ihnen, und die Klarheit der Damen und Herren leuchtete um sie; und sie fürchteten sich sehr überhaupt nicht.

Und die Blogger sprachen zu ihnen:

Fürchtet euch nicht sondern gebt uns einen aus; siehe, wir verkündigen euch jeden Tag große Freude und großes Leid, das uns widerfahren ist; denn euch ist heute der zwar nicht Heiland geboren, sondern der Bloggertreff erschienen, in der Stadt Würzburg.

Und das habt zum Zeichen: Ihr werdet uns finden über Google Blogsearch und Technorati.

Und alsobald war da bei den Bloggern die Menge der Track- und Pingbacks, die auf die Blogs verwiesen und riefen: Ehre sei euch Würzburger Bloggern, und Internetzugang für alle, und den Surfern eine schnelle Leitung!

Und da die Glühweinstände die Klappen zu machten, sprachen die anderen Gäste des Weihnachtsmarktes untereinander: Lasst uns nun gehen gen unseren Computern, und die Blogs lesen, die diese seltsamen Menschen geschrieben haben.

Und sie kamen eilend und fanden, mit Blogscout und Bloglines, dazu die Würzburger Blogosphäre.

Da sie es aber gesehen hatten, breiteten sie die URLs aus, welches zu ihnen von Google gesagt war.

ralf

Blogger, Podcaster, Webentwickler und freier Journalist

Das könnte dich auch interessieren …

7 Antworten

  1. isnochys sagt:

    Wer is schwanger?
    :))
    Und zum Betrunken sein möchte ich mal zitieren: Apg 2, 13
    :))

  2. Phil sagt:

    Sehr schön…. Amen mein Sohn, Flokey segne dich.

  3. Seltsam? Ich bin nicht seltsam! *määäh*
    😉

  4. Ralf sagt:

    @rööö: Viel zu wenig … 😉 Heute Abend wohl eher nicht, bin noch platt von den letzten Tagen.

    @don: Ich als Ex-Theologe darf das … 😉

  5. Rööö sagt:

    Hast du irgendwelche Drogen konsumiert?

    Wie schauts heut abend aus?

  1. 21. Juli 2010

    […] verkündet im Würzblog die frohe Botschaft: es gibt am 12.12. um 18.30 Uhr am Weihnachtsmarkt in Würzburg wieder ein […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.