Aufwärmen für das Filmwochenende 2007

Filmwochenende 2007Am Donnerstag in einer Woche geht es los, das diesjährige Internationale Filmwochenende in Würzburg. Zeit also, sich so langsam auf diese cineastische Großveranstaltung vorzubereiten.

Organisatorische Vorbereitung

Das gedruckte Programm des Filmwochenendes sollte in den nächsten Tagen eigentlich in den Vorverkaufsstellen für 4 € zu kaufen sein, auf den Webseiten der Filmini kann man sich aber schon jetzt über die Filme informieren. Dabei wichtig — ruhig bleiben. Es gibt insgesamt 65 einzelne Programmpunkte in diesen vier Tagen. Zu allen kann man nicht hin. Deswegen einfach mal alle Filme rausschreiben, die lohnenswert klingen und dann versuchen, das terminlich unter einen Hut zu bringen.

Es sind jedes Jahr Filme für jeden Geschmack dabei, das Problem ist bloß, aus den Beschreibungen herauszulesen, ob der Film auch den eigenen Geschmack trifft. Da hilft oft nur das Motto “No risk, no fun”, auch wenn man damit manchmal baden geht. Hilfreich ist es da auch manchmal, im gedruckten Programm die Bemerkungen zu dem Film zu lesen.

Nun geht man möglichst bald zu einer Vorverkaufsstelle seines Vertrauens und kauft dort Mehrfachkarten. Da bietet sich das Café Centrale an, da man dort gleichzeitig noch Würzburgs besten Cappuccino trinken kann. 😀
Wer lieber Einzelkarten kaufen will (oder sei es zu der Mehrfachkarte dazu), für den gibt es in diesem Jahr eine Neuerung. Erstmalig kann man schon am Donnerstag Einzelkarten für alle Filme des Filmfests erwerben.

Man kommt in alle Veranstaltungen mit den vorher gekauften Einzel- oder Mehrfachkarten rein — außer der Filmparty im Cairo. Da gibt es die Karten nur an der Abendkasse für 3 €. Darum auf jeden Fall rechtzeitig hingehen, da es garantiert proppevoll wird — aber bestimmt auch sehr geil! 🙂

Persönliche Vorbereitung

In den Tagen vorher schlafen. Viel schlafen. Denn während des Filmwochenendes kommt man nicht immer so richtig dazu. Da schaut man gern mal bis spät in die Nacht Filme, geht danach noch mal mit alten und neuen Bekannten einen trinken und diskutiert bis spät in die Nacht. Filmwochenende schlaucht. Es macht aber auch viel Spaß!

In den nächsten Tagen werde ich mal wieder meine persönliche Vorauswahl zeigen, aber bis dahin muss ich erst mal das umfangreiche Programm durchackern.

2 Gedanken zu „Aufwärmen für das Filmwochenende 2007“

  1. *lach* vergiss aber nicht,dass es auch leute gibt,die nur in einen film gehen wollen. da reichts, eine karte zu kaufen und den film gucken. oder zwei,vielleicht auch drei. ^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu