Das Burgerbegehren in Würzburg

In Bad Kreuznach waren es 250, in Braunschweig 2211. Und morgen will es Würzburg überbieten. Nämlich den Rekord in “Möglichst- Viel- Burger- Auf- Einmal- Bestellen”. Viele Menschen treffen sich irgendwo, machen eine gemeinsame Einkaufsliste für McDonalds (geht bestimmt auch bei Burgerking), sammeln das Geld ein und stürmen in die Fastfoodfiliale, um dort eine Bestellung abzugeben.

Da ist doch ein McDonalds-Manager auf eine tolle Idee gekommen. Zumindest wird er sich aber zufrieden die Hände reiben.

Warum werden solche Aktionen nicht bei den Obst- und Gemüseständen auf dem Marktplatz gemacht?

(Via MacTV)

ralf

Blogger, Podcaster, Webentwickler und freier Journalist

Das könnte dich auch interessieren …

3 Antworten

  1. Basti sagt:

    Ja ich danke auch für die sicherung meiner zukunft, ich arbeite bei mc donalds 😀

  2. Phil sagt:

    Yeeehaw! Magenverstimmungen noch und nöcher! Sagt schon mal bei den umliegenden Krankenhäusern bescheid!

  3. und das dann bitte in zukunft 3x die woche und es gibt wieder ein paar verstopfte blutrohre mehr aufzufräsen

    vielen dank für die engagierte sicherung meiner zukunft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.