Wo es eng, laut und toll ist

Worauf ich mich ja wie ein Schneekönig freue, das ist die Filmparty am Samstag im Cairo. In den letzten Jahren war die Party immer das i-Tüpfelchen des Filmwochenendes. Auch wenn es im Cairo bei solchen Menschenmassen sehr eng ist — wer an Karten herankommen kann, der sollte auf jeden Fall hingehen.

Vor der Filmparty werden im Cairo zwei Filme von Jörg Adolph gezeigt. Der erste, “Houwelandt – Ein Roman ensteht”, ist eine Dokumentation über die Entstehung eines Romans. Jörg Adolph hat den Schriftsteller John von Düffel beim Schreiben, Vermarkten bis zur Theaterumsetzung seines Romans “Houweland” begleitet. Los geht es um 17 Uhr.

Auch der zweite Film von Herrn Adolph ist eine Entstehungsgeschichte, diesmal hat er die Band The Notwist bei der Arbeit an ihrer Platte “Neon Golden” beobachtet und daraus den Film “On/Off the Record” gemacht. Der Streifen läuft um 20 Uhr, Jörn Adolph ist auch anwesend und darf auch angesprochen werden, wenn man sich traut.

Ab 22.30 Uhr steigt die Filmparty im Cairo. Für die Leute, die vorher den Film im Cairo angeschaut habe, ist es leicht. Die dürfen direkt zur Party. Alle anderen müssen sich erst eine Karte kaufen, die es nur an der Abendkasse für 3 € gibt und auch nicht mit den Mehrfachkarten des Filmwochenendes zu zahlen ist. Auflegen werden im unteren Raum DJs des Tanzclubs, oben ist die Soundtracklounge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu