Turm-Brainstorm

In Zürich rauchen gerade im Auftrag des aktuellen Besitzers Montague & Goldsmith die Köpfe bei der Frage, wie der Hotelturm an der Schweinfurter Straße künftig genutzt werden soll.

Am Samstag werden im Treffpunkt Architektur in der Herrnstraße auch die Köpfe rauchen, und zwar bei der Frage, wie man den Hotelturm schon vor der Fertigstellung nutzen kann. Jeder ist bei diesem Workshop eingeladen, Ideen für eine Zwischennutzung beizutragen. LP10, die jungen Architekten in Unterfranken, laden ab 10 Uhr dazu ein. Ein paar Materialen werden bereitgelegt, Kaffee wird gekocht, aber sonst hängt es sehr stark von den Teilnehmern ab. Wie ich LP10 kenne, sollte man nicht viel Vorbereitung erwarten; mehr eine chaotisch-kreative Aktion also. 🙂

Wer also Lust hat, über mögliche Nutzungen des Hotelturms zu diskutieren und phantasieren, ein bisschen zu malen und zu basteln, der darf gerne kommen. Zeichen- oder Bastelsachen darf man mitbringen, wichtiger sind aber gute und orginelle Ideen. Einfach mal ein bisschen rumspinnen. Wie wär’s mit einer gigantischen Kletterwand? Und die Plattform zum Drachensteigen? Oder in jedes Fenster ein Leuchte und den Turm in der Nacht als gigantischer RSS-Reader nutzen?

ralf

Blogger, Podcaster, Webentwickler und freier Journalist

Das könnte dich auch interessieren …

12 Antworten

  1. Giemaul sagt:

    Mein Vorschlag wäre: Alle McDonalds, Burger-King … usw. auf je einer Etage ansiedeln. Dazwischen das Rathaus evakuieren und so ein wundesbares Abbild dessen hinbekommen was man in Würzburg so besonders liebt. Weitere Vorschläge erwünscht. Und vor allem. Der Hotelturm muss ins Monopoly, als Würzburger Beitrag “unser Dorf soll schöner werden”.

    Giemaul

  2. – bei Gelegenheit werd ich den Turm mal kaufen. Vielleicht sollt ich erstmal Probeliegen 🙂 – Gruss, Zimmersucher (obdachlos)

  3. Tobias sagt:

    Danke, dann werde ich da vermutlich vorbeischauen.

  4. Ralf sagt:

    @tobias: Hier ein Satz von einem LP10-Mitglied:

    Schlafmützen können natürlich auch später gerne dazu kommen. Das Ende ist nicht festgelegt; evtl. geht man gemeinsam zum Mittagessen und am Abend was trinken… Hängt alles vom Verlauf und der Gruppe ab, die sich einfindet.

  5. Rööö sagt:

    Mh. Wohnt sie nicht bei dir im Haus? 😉
    Oh. Ups. Ich sollte mir manches verkneifen…

    Aber Pong aufm Hochhaus mit ner Wii wär mal toll 😉

  6. Ralf sagt:

    Woher weißt du denn was Pong ist? Du wohnst scheinbar mit viel zu alten Menschen zusammen … 😉

  7. Ralf sagt:

    Ja, genau das habe ich gemeint! 🙂

  8. Jens sagt:

    Das mit der Lampe in jedem Fenster ist schon nicht schlecht. Also ich wäre ja für sowas hier. Natürlich in klein. Das Equipment dazu dürfte vermutlich gerade in Berlin ungenutzt rumstehen.

  9. Ralf sagt:

    10 Uhr? Frühaufstehen? 😀
    Na gut, ich mach mich mal schlau … 🙂

  10. Tobias sagt:

    Weißt du was ab 10 Uhr heißt? Also wie lange das ungefähr geht? Ich hätte zwar Lust da mal vorbeizuschauen, aber ich bin halt kein Frühahfsteher.

  1. 6. September 2007

    […] hoffe, die Ideen des Brainstormings bei LP10 wurden nicht weggeworfen … Teile und genieße Diese Icons verzweigen auf soziale […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.