Wir sind Monopoly

Würzburg hat es — wer hat daran gezweifelt — auf das Monopoly-Brett der Deutschland-Edition geschafft. Als einzige fränkische Stadt.

Bloß auf welchem Platz? Badstraße oder Schlossallee? Leider wird man das erst im September 2007 erfahren, wenn das Spiel auf den Markt kommt. Toll. 🙁

Update: Der Nürnberger Bahnhof ist auch auf dem Brett. Aber das zählt ja fast nicht … 😉

Update 2: Reaktionen aus Blogistan, Außenstelle Deutschland? Schwerin, Augsburg und Köln freuen sich, Stuttgart versucht sich die Niederlage schön zu reden.

Update 3: Leipzig freut sich mittlerweile auch.

5 Gedanken zu „Wir sind Monopoly“

  1. Schade, dass ich den Kommentar von Dir, Ralf, jetzt erst lese. Mit Blogs beschäftige ich mich bisher nicht so.
    Wir sollten uns unsere Erfolge in Franken schon gegenseitig gönnen, auch wenn´s Nürnberg nur zum Bahnhof geschafft hat.
    Schließlich haben wir hier im “Freistaat” die fränkische Zusammenarbeit nötiger als viele denken. Also falsche Hähme ist hier völlig fehl am Platz. Dafür haben wir gerade im sportlichen Bereich dieses Jahr in ganz Franken viele gut verteilte Erfolge gehabt.
    Ein Franken sollte es sein. Die Zerteilung in die drei fränkischen Bezirke spielen nur dem bairischen Zentralismus in die Karten.
    In diesem Sinne “Frei statt Bayern”!!!

  2. Sehr schön 🙂 und herzlichen Glückwunsch Würzburg.

    Aber in der Version wird dann noch mit harten Dollar bezahlt, oder wird ab sofort jedes neu erscheinende Monopoly auf Plastikkarten umgestellt?

    Und vielleicht weiß ja auch schon jemand, wann Monopoly ein Blogopoly herausbringt? Da könnte doch ein ähnlicher “Abstimmungswettkampf” der jeweiligen Leser drum stattfinden.

    Ich wünsche noch eine schöne Vor-Oster-Woche,
    Pat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu