Punksitzung

Als Ausklang aus den Osterfeiertagen könnte man heute Abend ins Immerhin in Würzburg gehen. Dort liest Julia Gudzent aus dem von ihr übersetzten Buch “Punk, DC” von Mark Andersen und Mark Jenkins. In dem Buch geht es um die Punks in Washington DC, die seit den 80ern mit ihrer Vielfalt nicht nur die weltweite Punkszene — auch die “Vorzeigeszene” in London und New York — beeinflusste.

Ich habe das Buch nicht gelesen, hier nur mal ein Auszug aus dem Verlagstext:

Gespickt mit O-Tönen von Musikern und Künstlern gibt das Buch einen tiefen Einblick in zwei Jahrzehnte Punkgeschichte mit all ihren Höhen und Tiefen.

Nach der Lesung gibt es noch ein Konzert von Greg MacPherson. Der kommt zwar nicht aus Washington DC, kann dafür aber Musik machen. Und wie ich bei den Demosongs auf seiner Website gemerkt habe, sogar ziemlich gut.

Der Abend beginnt um 20.30 Uhr, Eintrittspreis ist leider nicht bekannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu