Betthupferl

Na, da kann ich ja beruhigt ins Bett gehen. Das Parken wird in Würzburg spätestens ab dem 1. Juli 2007 wieder billiger — wenn auch keiner so genau weiß, warum die Parkgebühren eigentlich erhöht wurden und warum sie jetzt wieder billiger werden können. Für das Mozartareal lässt der Stadtrat nun einen Inverstorenwettbewerb steigen und zählt davor noch den Verkehr in diesem Gebiet. Mal sehen, wie entmutigend das Ergebnis wird. Außerdem ziehen wieder die Schweden in das unterfränkische Gebiet. 733 Jahre nach Gustav Adolph wird wohl Ingvar Kamprad mit seiner IKEA-Armee vor den Toren Würzburgs stehen — wenn die fränkischen Feldhamster brav ihre Koffer packen und sich und sich zwangsevakuieren lassen.

Da soll einer sagen, in Würzburg tut sich nichts.

11 Gedanken zu „Betthupferl“

  1. zu IKEA gibt es ein ganz einfaches Rechenexempel: Mit jedem Quadratmeter Verkaufsfläche auf der “Grünen Wiese” geht mindestens 1 qm Innenstadt-Verkaufsfläche kaputt. Marktwirtschaft funktioniert nur dann gut, wenn der Staat sinnvolle Regeln setzt.

  2. Der Gedankengang der Feldhamster: “Wir haben nieeeee geplant eine Mauer einen Ikea zu bauen… jaja, das haben wir schonmal gehört…”

    Wenn die Schweden diesmal einmarschieren werden sie zu Abwechslung wohl mit offenen Armen empfangen und nicht mit Feuer und Mistgabeln aus der Stadt gejagt. Die moderne Art der Kriegsführung: Marchier ein und errichte Läden, dann ist das Land nicht mehr gegen eine Übernahme…

  3. Die IKEA-Soldaten dürfen aber nicht so, wie sie gerne würden. Da sagt nämlich der Spielbetriebsleiter (Regierung): Innenstadtrelevantes Sortiment muss in der Fläche anteilig gekürzt werden, auf der frei werdenden Fläche dürfen aber Möbel (auch zusamnenschraubbares Holz?) verklopft werden. Genehmigungspflichtige Sortimenstgestaltung: Da staunt wahrscheinlich sogar der Feldhamster.

  4. Die Parkgebühren wurden erhöht, weil die SVG die Mehrwertsteuererhöhung ausgleichen, von städtischen oder anderen Zuschüssen unabhängig sein und sich ein paar Euro für nötige Investitionen an den Parkhäusern sichern wollte – so habe ich es wenigstens verstanden.

    Dass sie jetzt so schnell wieder auf den alten Wert gesenkt werden, ist insofern schade, weil dadurch der Würzburger Einzelhandel keinen Grund mehr hat, sich zu beteiligen und seinen Kunden einen Parkrabatt zu gönnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu