Lebenszeichen

Danke für die diversen Nachfragen und prophylaktischen Genesungswünsche — aber ich bin gar nicht krank. Das im Würzblog zur Zeit nichts passiert liegt daran, dass ich über beide Ohren — wenn ich mehr Ohren hätte, auch über die — mit Arbeit zugedeckt bin. Und zwar so richtig!

Aber ich bemühe mich, mir ein wenig Zeit für das Blog aus den Rippen zu leiern und spätestens nach August sieht die Welt wieder besser aus. 🙂

11 Gedanken zu „Lebenszeichen“

  1. Da lacht doch das Herz des Selbständigen, wenn es viel zu tun gibt. Dann kannst du dir in Zukunft auch wieder jede Menge Cappuccini im Centrale leisten!

  2. Aber nur, solange Frau Schaaf nicht da ist, dann gibt es wenigstens nur einen (Rad)Sporttrottel in der Runde. 😉

    Und bei zwei von drei Würzmischern kann man auch mit verbundenen Augen feststellen, woher sie stammen. Eigentlich bei allen Dreien. 🙂

  3. würzmischung über doping im (rad)sport da wär ich auch dabei, wenn ein stark unterfränkisches dialekt bei sowas überhaupt mitmachen kann

    ich kann (fast) alles außer HOCHDEUTSCH 🙂

  4. @alex: Machen wir. Oder schon diese Woche?

    @joe: Ich will doch hoffen, dass sich die Welt bis dahin geändert hat, schließlich hat sie das bisher dauerndzu getan … 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.