Die Grinsekatzen kommen

Langsam sieht man sie wieder — die Wahlkampfgrinser. Der Oberbürgermeisterkandidat Benedikt Kuttenkeuler von der Würzburger Liste hat mich per Brief angegrinst, Georg Rosenthal von der SPD auf einem Plakat. Und bald grinsen bestimmt die restlichen Kandidaten wie Frau Beckmann, Herr Pilz und Herr Deeg.

Am 2. März 2008 darf ich auf jeden Fall auch mal grinsen — in der Wahlkabine.

7 Gedanken zu „Die Grinsekatzen kommen“

  1. In Kitzingen stehen 6 Grinser/innen für den 8.März 08 bereit. Die Mainpost hatte am Wochenende deren Websiten gecheckt (Idee hätte von mir sein können) und es kam eine Katastrophe raus – beim check 🙂

    Wann sind denn in WÜ OB Wahlen

  2. um gottes willen!!! mir fiel fast das croissant in den milchkaffee, als ich benedikts pamphlet am frühstückstisch öffnete!! geht es denn noch peinlicher? die rückseite der “autogrammkarte” sagt ja wohl alles!! hui, ein begabtenstipendium hat der nette schwiegersohnliebling auch bekommen…und ministrant war er auch? wahnsinn, fehlt nur noch, dass er auflistet, wieviel omis er über die strasse geholfen hat..egal, richtig schlimm ist nur, dass es auch diesmal niemand wählbares gibt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu