Vogel ohne Chip

Ausverkauf! Die Zeitschrift Chip teilen sich der Burda– und Vogel-Verlag nicht mehr brüderlich — Burda hat die zweite Hälfte jetzt auch noch eingekauft. Somit haben die Würzburger wohl nichts mehr bei einem der Urgesteine der Computermagazine zu melden.
Wobei “Urgestein” nicht zwangsweise ein Qualitätssiegel ist, für mich persönlich kommt Chip nur unwesentlich vor Computerbild. Ob 100% Burda das Niveau noch oben oder unten drückt, das wird sich zeigen.

An “Der Würzburger“, das Magazin der Auszubildenden des Vogel-Verlags, hat Burda scheinbar im Moment noch kein Interesse, obwohl die jetzt sogar ein Blog haben … 😉

ralf

Blogger, Podcaster, Webentwickler und freier Journalist

Das könnte dich auch interessieren …

4 Antworten

  1. Leuner65 sagt:

    Die Zeitschrift Chip war früher mal ein Kerngeschäft von Vogel. Mittlerweile konzentriert sich der Verlag hauptsächlich auf Business Medien. Industriezeitschriften (Metall-, Elektro-, Pharma-, etc.). Seit einem Jahr ist der Verlag auch stark im Online-Geschäft. siehe hierzu http://www.vogel.de

  2. Giemaul sagt:

    was soll den nun das “Kerngeschäft” des Vogel-Verlags werden?

  3. Unser Blog-Übernahme kann sich Burda gar nicht leisten 🙂

  1. 8. Oktober 2007

    […] …oder direkt auf Würzblog […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.