Geglüht, gefeuert und gekindert

Die Blogbeiträge zu den Bloggertreffen in Würzburg erscheinen traditionell bei mir immer etwas später am Tag — aus guten Gründen. Früh hat gestern die vorweihnachtliche Zusammenkunft der Würzburger Blogger und Blogleser begonnen, und spät ist sie geendet.

Pünktlich um 18.30 Uhr trudelte AlGore ein, der leider auch als erster wieder gehen musste. Dann tauchten Liliana und Fatih, Maikeliane fand das erste Mal dazu, Daylight und Markus erfreuten unsere Herzen durch ihr Erscheinen und auch Phil tauchte netterweise überraschend auf. Stimmung kam auf, als dann die I-love-Kitzingen-Fraktion mit Biffo, Timtimsen, Iris Nansen und Waabii den Würzburger Weihnachtsmarkt annektierte. Komplett waren wir dann, als sich selbst Rööö und AlohaDan doch mal von ihrer Arbeit trennen konnten und noch kamen. Und mit Katha und Frau Engel leisteten uns sogar zwei Blogleserinnen Gesellschaft.

Feuerzangenbowle, Glühwein und Kinderpunsch flossen in Strömen.

Nachdem die Stände auf dem Weihnachtsmarkt die Klappen zu gemacht hatten, sind etliche noch ins CU gegangen bzw. getorkelt. Dort verkleinerte sich die Runde nach und nach, bis sich dann nur noch ein kleiner, harter Kern zu einem Absacker in den Pleicherhof schleppen konnte. Es wäre vielleicht auch bei dem Absacker geblieben, wenn nicht noch Jojo von Tunefish Entertainment aufgetaucht wäre, den ich nach vielen Jahren mal endlich persönlich kennenlernen durfte. Und dann wurde es etwas später …

Heute war ich mehr als platt, nicht nur das Bloggertreffen hinterließ Spuren, sondern auch die letzten sehr, sehr anstrengenden Arbeitstage. So war ich froh, dass ich daheim einen recht dringenden, aber stumpfsinnigen Job abarbeiten konnte.
Aber es könnte gesundheitlich schlimmer sein

Ich freue mich schon wieder wie ein Schnitzel auf das nächste Bloggertreffen am 03.03.08. Ein Montag, es wird also wieder nichts mit Karaoke werden. Aber vielleicht am 06.06.08 … 🙂

Kurze Berichte gibt es hier und hier, Bilder hier und die Foto-Love-Story des Abends hier.

8 Gedanken zu „Geglüht, gefeuert und gekindert“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu