Weihnachtsblasen und -kotzen

Tja, eigentlich wollte ich gestern meine Altflöte auspacken und bei der Weihnachtsausgabe der Würzmischung mit Gastmusikern besinnliche Lieder zum Besten geben.

Leider musste ich mich selbst in Quarantäne — und vor allem auf’s Klo — begeben, denn mir ging und geht es elend schlecht. Ob wohl Freund Noro mich zu Weihnachten beschenkt hat?

ralf

Blogger, Podcaster, Webentwickler und freier Journalist

Das könnte dich auch interessieren …

14 Antworten

  1. Ralf sagt:

    Danke an alle für die Genesungswünsche — sie haben geholfen. 🙂
    Es geht schon wieder und ich befinde mich gerade noch in freiwilliger Quarantäne.

    @alex: Kulinarisch ist Weihnachten für mich komplett ins Wasser gefallen. 🙁

  2. Hisky sagt:

    @moggadodde
    Beschissen – tolles Wortspiel 😉

    Hatte den lieben Noro-Virus letztes Jahr auch zu Besuch. Hatte ihn nicht eingeladen, aber er kam trotzdem. Die Sau.
    Übelkeit ohne Alkohol, Durchfall ohne Essen – super.

    Also immer schön viel Trinken und Essen, dann wisst Ihr wenigstens, warum es Euch dreckig geht 😀

  3. moggadodde sagt:

    Hoffentlich geht’s dir besser! Ich weiß aus eigener, leidvoller Erfahrung der letzten Tage wie beschissen du dich fühlst, bzw. gefühlt hast.

  4. Hast du es denn inzwischen überstanden und doch was vom Weihnachtsessen abbekommen?

  5. irisnansen sagt:

    Du armer- BEDAUER! Frohe Weihnachten an Dich und an alle hier!

  6. Gute Besserung – und hoffentlich doch noch frohe Weihnachten!

  7. Gute Besserung und frohe Weihnachten, mein Lieber!

  8. biffo sagt:

    Ja dann auch von mir gute Besserung und besinnliche Weihnachten

  9. Ralf sagt:

    Danke! Und ich habe euch auch vermisst.

  10. Rööö sagt:

    Gute Besserung mein König! 🙂

    Wir haben dich vermisst!

  1. 24. Dezember 2007

    […] der Würzmischung #17 beigetragen hat. Ralf war erstmals nicht bei einer Würzmischung dabei, er ist leider krank und ich wünsche ihm auf diesem Weg nochmals gute Besserung. So habe ich (Blockflöte, Gesang) […]

  2. 26. Dezember 2007

    […] Pracht, die ich in den letzten Tage sah, war die Innenseite der Kloschüssel. Aber da Freund Noro mich wieder verlassen hat, konnte ich heute wenigstens einen kleinen Spazierganz im leichten Schneetreiben […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.