Weihnachtsblasen und -kotzen

Tja, eigentlich wollte ich gestern meine Altflöte auspacken und bei der Weihnachtsausgabe der Würzmischung mit Gastmusikern besinnliche Lieder zum Besten geben.

Leider musste ich mich selbst in Quarantäne — und vor allem auf’s Klo — begeben, denn mir ging und geht es elend schlecht. Ob wohl Freund Noro mich zu Weihnachten beschenkt hat?

14 Gedanken zu „Weihnachtsblasen und -kotzen“

  1. Danke an alle für die Genesungswünsche — sie haben geholfen. 🙂
    Es geht schon wieder und ich befinde mich gerade noch in freiwilliger Quarantäne.

    @alex: Kulinarisch ist Weihnachten für mich komplett ins Wasser gefallen. 🙁

  2. @moggadodde
    Beschissen – tolles Wortspiel 😉

    Hatte den lieben Noro-Virus letztes Jahr auch zu Besuch. Hatte ihn nicht eingeladen, aber er kam trotzdem. Die Sau.
    Übelkeit ohne Alkohol, Durchfall ohne Essen – super.

    Also immer schön viel Trinken und Essen, dann wisst Ihr wenigstens, warum es Euch dreckig geht 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu