Der Dadord Würzburch läuft an

Jetzt wird es aber fränkisch im Kino. Der Kinofilm mit Erwin Pelzig läuft schon ein paar Wochen in den Lichtspielpalästen und an diesem Wochenende startet auch der Regionalkrimi “Dadord Würzburch: Töchter & Söhne“, produziert von Radio Rimpar. Während des letzten Jahres konnte man die Dreharbeiten in Würzburg verfolgen und nun das Ergebnis in den Kinos bewundern.

Würzburg wird nun wirklich zur Krimihochburg. Zwei Bücherreihen mit Würzburg Krimis in den Buchregalen und nun noch einen Film. Vielleicht sollte die Würzmischung noch ein Hörspiel beisteuern? 😉

Freitag, 4. Januar 2008 um 20 Uhr im Hotel Daxbaude AUSVERKAUFT !!!
Samstag, 5. Januar 2008 um 20 Uhr im Hotel Daxbaude
Dienstag, 8. Januar 2008 um 19 Uhr im CINEMAXX
Sonntag, 13. Januar 2008 um 11 Uhr im CINEMAXX (Matinee)
Montag, 14. Januar 2008 um 19 Uhr im CINEMAXX
Dienstag, 15. Januar 2008 um 19 Uhr im CINEMAXX
Donnerstag, 17. Januar um 20 Uhr im Theater am Neunerplatz
Montag, 28. Januar um 20 Uhr im Theater am Neunerplatz

Ticketpreise: Hotel Daxbaude 6 €, CINEMAXX und Theater am Neunerplatz 7,50 €

ralf

Blogger, Podcaster, Webentwickler und freier Journalist

Das könnte dich auch interessieren …

10 Antworten

  1. Ralf sagt:

    Hehe, das mit dem Roller war wirklich witzig … 😀

  2. Maria Scheller sagt:

    Hallo Ihr Macher dieses tollen Films,
    ich fand den Abend kurzweilig und supergut. Vor allem die Motorrollerszene war grandios und die kurze Einblendung der Polizistin vor dem Krankenzimmer mit Sonntagsblatt hat eben einen eigenen Charakter und ist einfach supergut gelungen. Ein echter Hingucker.
    Kompliment an alle Schauspieler, ich war zum ersten Mal da und war richtig verblüfft über soviel Professionalität. Meinen Vorredner stimme ich zu, denn ich bedauere, dass der Dadord nur hier in Wü läuft.
    Also, weiter so – ich freue mich auf die Leiche im Wengert.

  3. caesar sagt:

    Ist ein Export des Films in andere fränkische Metropolen geplant oder kann man ihn wirklich nur in Würzburg sehen? So ein Tatort in Mundart ist bestimmt recht sehenswert…

  4. DayLight sagt:

    Falco, joar is echt schlimm in Wü…
    @ Ralf: Bei der Würzmischung wär ich gern der Nachbar, der genau Bescheid weiß 😀

  5. Falco sagt:

    Wir könnten unsere Wohnunggsuche als Gegenstand des Krimis nehmen. Ich drehe noch durch, gibts in dieser Stadt keine ordentliche provisionsfreie Wohnung um die 100 qm zur Miete oder zum Kauf? Mal ehrlich, so manchem Makler könnte ich schon an die Gurgel. Solltet Ihr zufällig auf eine 4 ZW stoßen oder was hören, seid Ihr bei Erfolg natürlich auch zu einem Käffchen oder Grillen (das steht und fällt dann mit der Wohnung) herzlich eingeladen.

  6. Rede ich so viel? Ich werde im Hörspiel dann hinterrücks ermordet, weil ich so viel erzähle und sterbe dann gut hörbar eine weitere Viertel Stunde, dann ist die normale Sendezeit voll. Du musst dann halt ein bisschen schneller ermitteln!

  7. Ralf sagt:

    Aber vor dem Sterben noch einen halbstündigen Monolog … 😉

  8. Ein Hörspiel? Ich bin die Leiche!

  1. 8. Januar 2008

    […] heute Abend weder Lust auf fränkisches Kino noch auf Musiktalk oder Lokalpolitik hat, der kann vielleicht den Abend bei einer Comic-, Cartoon- […]

  2. 9. Januar 2008

    […] kann. Zumindest gut genug. Gestern Abend sind Biffo und ich in die Kinopremiere (die Gastwirtschaftpremiere war schon) des Films »Dadort Würzburch – Töchter […]

Schreibe einen Kommentar zu caesar Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.