Südwild in Würzburg

Südwild, die Mitmach-Jugend-Fernseh-Abteilung des Bayerischen Rundfunks, schlägt in der nächsten Woche ihre Zelte ihren Bus auf dem Domvorplatz in Würzburg auf.Von Montag bis Freitag wird dort jeweils von 15.00 Uhr bis 16.00 Uhr live gesendet. Hier das vorgesehene Programm:

Montag, 21.01.2008
Südwild – Rückblick auf Deggendorf
Deggendorf – die Stadt der Knödel, das Tor zum Bayerischen Wald. Eine Woche lang war Südwild dort zu Gast. Das Beste aus den Talks, die interessantesten Gäste und die witzigsten Aktionen präsentiert der Südwild-Rückblick am Anfang der Woche.

Dienstag, 22.01.2008
Südwild – Live aus Würzburg
Franken gegen Bayern? Oder geht’s doch besser miteinander? Nachwuchskabarettist Andy Sauerwein erklärt uns, was „typisch fränkisch“ und was “typisch bayerisch” ist. Immer mehr Studenten aus den neuen Bundesländern zieht es nach Bayern. Ob’s am alpenländischen Charme liegt, oder den Studienbedingungen: Umzügler erzählen. Auch aus dem Süden kommen Bayern-Fans: Student Carlos Di Modugno erzählt, wie er sich als Argentinier in Würzburg verliebt hat.

Mittwoch, 23.01.2008
Südwild – Live aus Würzburg
Trommelkurs für alle! Musiker André Mabiala zeigt live am Bus, wie man schlagkräftig in die Felle haut. Richtig pauken müssen auch Würzburgs Superhirne: zwei Frühstudierende erklären, wie sie ihr Leben zwischen Schule und Uni meistern.
Wie ein Schlag trifft die Diagnose: Multiple Sklerose. Was bedeutet das und wie lebt ein junger Mensch mit dieser Krankheit? Im offenen Gespräch mit Dr. Dr. Sven Meuth und einer jungen Patientin erfahren wir mehr.

Donnerstag, 24.01.2008
Südwild – Live aus Würzburg
Heute wird’s hitzig: Vorlesungen und Aerobicproben in derselben Mehrzweckhalle? Sind solche Lehrbedingungen tragbar oder ein Skandal angesichts der hohen Studiengebühren? Am Südwildbus sind heiße Diskussionen zu erwarten. Noch heißer: die Cheerleader der Black Paws. Sie zeigen sexy Hochleistungssport – und klagen über Männermangel. Außerdem: Dirk Nowitzki auf der Spur. Südwild sucht den größten Würzburger. Wer glaubt, er hätte die nötigen Zentimeter und das Talent zum Körbelegen, tritt ab 17 Uhr am Südwild-Bus an die Messlatte.

Freitag, 25.01.2008
Südwild – Live aus Würzburg
Finale in Franken. Der größte Würzburger wird am Bus vorgestellt – andere Größen der Stadt zeigt ein Film von Dominic Memmel: Punk und Pater Noster. Schwester Andrea von den Ursulinen begeistert jugendliche Randgruppen für die Kirche. Auch Hannah Geiger begeistert: Die Würzburger Nachwuchsdesignerin will mit Hip-Hop-Style die Modewelt erobern, ohne sich an den Kommerz zu verkaufen.

Laut Südwild-Website sind am Dienstag auch “Leute vom legendären Dencklerblock” in der Sendung. Ist da jetzt der Dencklerblock oder der Dencklerblog gemeint — oder beides? Egal, unbedingt anschauen. 🙂 Donnerstags sucht Südwild die größten Würzburger. Ich erwarte da Daylight in Großaufnahme! 😉

Ob die ganze Show was taugt? Keine Ahnung, ich habe Südwild nie geschaut und bin wohl mit leichten Vierzigertendenzen auch nicht mehr so ganz in der Zielgruppe. Macht euch am besten selbst ein Bild davon, geht mal direkt an den Domvorplatz oder schaut euch den Stream im Internet an.

6 Gedanken zu „Südwild in Würzburg“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.