OmeU auf Norwegisch

OmeU — Orginal mit englischen Untertiteln –, das steht für Filme, bei denen man in der ersten viertel Stunde damit beschäftigt ist, die Augen ständig von oben (Filmhandlung) nach unten (Texthandlung) springen zu lassen, nebenbei darf man im Kopf noch die Untertitel in seine Muttersprache übersetzen. Aber irgendwann hat man die Melodie und den Klang der fremden Sprache inhaliert und kann sich vom Film mitnehmen lassen.

Aber nun zu dem OmeU-Film, den ich heute Nachmittag gesehen habe.

Hinter jeder Ideologie stehen Menschen mit Träumen. Träume, die zerplatzen können, von Menschen, die Liebe, Hass und Enttäuschung spüren. Der Film “Genosse Pedersen” handelt davon. Ein Lehrer im Norwergen Ende der 60er-Jahre rutscht in eine revolutionäre kommunistische Zelle in der Provinz, etwas überfordert mit dem teilweise naiven Elan der Gruppe. Er verlässt für eine Mitgenossin seine Frau und sen Kind, wird enttäuscht, bekommt Hoffung — und das alles in den weltpolitischen Wirren dieser Zeit.

Herrvoragende Schauspieler setzen diese Komödie mit tragischen Elementen in Szene, der englisch-russisch-norwegisch-chinesische Soundtrack schafft eine sehr passende Atmosphäre. Witziger Film, der Witz wird aber nicht um des Witzes Willen erzwungen. Skandinavisch halt. Toller Film, two thumbs up!

2 Gedanken zu „OmeU auf Norwegisch“

  1. In den Skandinavischen Ländern ist es doch üblich OmU abzuspielen.
    Synchronisiert wird da so gut wie garnix.
    Tschechische Schwarzweißfilme mit Polnischen Untertiteln hingegen sind eher selten:)
    Und bei einem guten internationalen Filmfestival ist eben mit OmeU zu rechnen.
    Wer Animes schaut, kennt das ja
    😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu