• Events,  Kultur,  Musik,  Preview

    Kopfhörerparty und -konzert mit Tex im Pleicherhof

    Morgen, 26. Februar 2008, findet um 21.00 Uhr im Pleicherhof ein Konzert statt. Klingt erst mal nicht ungewöhnlich und der Künstler sogar gut: Tex. Aber was ungewöhnlich sein wird: das Konzert und der DJ-Mix nach dem Konzert werden nicht über die üblichen Lautsprecher in den Keller geblasen, sondern über Funk übertragen, die jeder Gast sich über einen Radio mit Kopfhörern reinziehen kann. Eine Kopfhörerparty. Es wird also im Raum recht leise sein, jeder die Musik aber laut hören. Klingt komisch, ist aber so. Radio und Kopfhörer sollte man mitbringen (Radio im Handy tut’s ja auch), ein paar Miniradios kann man sich aber auch leihen. Sowas gibt es in anderen Städten…

  • Events,  Kultur,  Preview

    Bloggertreffen im Beinah-Frühling

    Nachdem DayLight schon ein Steilvorlage geliefert hat, spiele ich den Ball mal Richtung Tor. Wenn sich der Tag und der Monat glatt durch 3 teilen lassen, dann ist wieder Bloggertreffen in Würzburg. Und das ist am 3.3. der Fall. Es ist zwar ein Montag, aber da muss man durch — oder am nächsten Tag frei nehmen. Kommen dürfen wie immer alle Blogschreiber und -leser, Programm gibt es wie immer keines, jeder muss schauen, wie er oder sie selbst durch den Abend kommt. 😉 Offen sind noch der genaue Zeit und Ort. Vorschläge können in den Kommentaren noch bis morgen — Montag — Abend abgegeben werden. Wir treffen uns nun also…

  • Frängisch,  Kultur,  Zeuch

    So lässt sich der Winter aushalten

    Heute habe aber alle Sonnengötter ihr Kleingeld zusammengeworfen und im Wettergroßhandel außerhalb der Saison eine wundervolle Frühlingssonne erstanden. Da konnten wir gar nicht anders, als das Angebot des Weltgästeführertages anzunehmen, denn was gibt es schöneres, bei dem Wetter ein paar Stunden entspannt durch die Altstadt und über die Alte Mainbrücke zu laufen. Und den Wunsch teilten sehr viele Menschen, die Innenstadt war voller als an manchen Werktagen. Gut für den Taint, besser für das angeschlagene Immunsystem, noch besser für das Wissen um Würzburg und am besten für die Seele.

  • Politik

    Ein Wahlkampfplatz an der Sonne

    Ein Putzlappen, viele Zettel und je ein Päckchen Brause und Reisnägel — das war die Ausbeute meines gestrigen Besuchs des Würzburger Marktplatzes. Und da waren sie ja alle vertreten. Stände von allen neun Listen, manch bloggender Stadtratskandidat, die Fünf Freunde OB-Kandidaten und lustigerweise zufällig auch AlGore. Nach den Würzmischungen mit den OB-Kandidaten war das gestern wie ein Klassentreffen. Matthias ist nach kurzem Pladern mit seiner Familie abgedampft, Pia wollte uns unbedingt die Hände schütteln und Benedikt uns stichwahloptimistisch gar nicht mehr gehen lassen, Georg war gerade Kaffee trinken und Uwe ins Gespräch vertieft. Ob es am sonnigen Wetter lag oder an der Aussicht, dass in einer guten Woche ein Großteil…

  • Events,  Kultur

    Brücke statt Residenz

    Morgen ist Weltgästeführertag in Würzburg, also von Vor- bis Nachmittag Führungen in der Stadt. Und eigentlich hielt ich das für eine gute Gelegenheit, endlich mal ein Führung in der Residenz mitzumachen, gerade wenn es nichts kostet. Natürlich war ich schon mal in der Residenz, allerdings nur mal zu meiner Prüfung in Philosophie und zu einem Benefizkonzert. Und in den Weinkellern darunter. Aber den Bau so richtig angeschaut oder das Deckengemälde bewundert, dazu hat es irgendwie nie gereicht, wie ich zu meiner Schande gestehen muss. Nun wird es aber morgen leider keine Führung in der Residenz geben. Ich kann ja das Modell für Blinde mal befühlen. Naja, vielleicht lasse ich mich…

  • Events,  Gastronomie,  Preview

    Rauchende Singles — und auch Nichtsingles

    Eine neue erotische Ära wurde uns Rauchern für die Zeit des Rauchverbots versprochen, sogar ein neue Wort tauchte aus dem Nichts auf, das Smirting. Rauchen und Flirten auf einmal; two in one. Das klang ja alles ganz toll, nur hat keiner an den Winter gedacht. Wenn man mit Mühe und Not beim Rauchen die eigene Körperwärme bei sich halten kann, ist an einen potenziellen Austausch von Körperflüssigkeiten gar nicht zu denken. Es scheint der Masterplan zu existieren, die Raucher an der Fortpflanzung zu hindern. Um die Blutlinie der Tabaksüchtigen zu sichern, hat sich das Tiepolo in Inneren Graben die “Rauchende Single Party” eingeführt. Ab dem 5. März 2008 darf jeden…

  • Politik,  Wirtschaft,  Zeuch

    Moz-Gezicke

    Oh, das Gezicke um das Mozartareal. “Erhaltungswürdig” wird es genannt. Diese 50er-Jahre-Barracke, als würde die Stadt nicht in Bauten aus dieser Zeit ersticken, dem Zweiten Weltkrieg sei kein Dank. Also will man die Schule abreißen und etwas Neues an die Stelle bauen. “Mischnutzung”, heißt es. Was soviel bedeutet, dass die Stadt keinen Schimmer hat, was da hin soll. Meiner Meinung nach spricht nichts dagegen, den Bau so zu lassen, wie er ist. Nur soll man nicht irgendwelche erfundenen ästhetische Gründe bringen. Die Schule ist ein profanes Gebäude seiner Zeit, da hat sich kein Architekt überschlagen. Und das optische Zusammenspiel mit dem Unesco-Weltkulturerbe Residenz ist auch nicht so weit her. Aber…

  • Events

    Robert Zollitsch beerbt Karl Lehmann

    Das Mittagessen stand in Himmelspforten noch nicht auf dem Tisch, da haben die katholischen Bischöfe und Weihbischöfe in Würzburg  einen neuen Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz gewählt. Der Nachfolger von Karl Lehmann ist der Freiburger Erzbischof Robert Zollitsch. Mahlzeit.