Laber mal mit Rosenthal

Nachdem die CSU in Vertretung von Herrn Beckstein als Thema vor der Stichwahl in Würzburg das brennende Thema “Rauchverbot” in den Mittelpunkt stellt, da bleiben dem SPD-Kandidaten Rosenthal nur solche Kinkerlitzchen-Themen wie regionale Kultur und Wirtschaft.

Unter dem Motto “Frag doch mal den Rosenthal” (es war ja nur eine Frage der Zeit, bis diese namentliche Verbindung ins Rennen geworfen wird — AlGore wird es freuen ;-)) lädt Herr Rosenthal am 12. März 2008 um 17.00 Uhr zu einer Afterwork-Frage-Antwort-Runde ins Bürgerspital ein. Dort will er in lockerer Runde — da bin ich mal sehr gespannt, wie locker — seine Konzepte der Stadtentwicklung vorstellen.

Für alle Poiltikbefreiten: Essen und Trinken gibt es auch.

7 Gedanken zu „Laber mal mit Rosenthal“

  1. Nimm doch beispielsweise die Umfrage der Wirtschaftsjunioren vom November. Da hat ja die OB bei einer Wahlbeteiligung von 79 Prozent im ersten Durchgang mit 65 Prozent gewonnen.

  2. Wart ihr da? Obwohl mich das interessiert, betrachte ich es dann doch als Zeitverschwendung… Aber Du hast Recht, mit welchen Themen will er noch Punkten? Er liegt in den Umfragen ja weit hinten. Aber sein Konzept für den Bahnhof finde ich gut…

  3. sehr interressant wahrscheinlich sogar … aber afterwork um 17.00 Uhr? hab ich das überhaupt schon mal geschafft? … nicht sehr im Sinne der kultur-und kreativschaffenden, oder? “mehr wirtschaftliche Dynamik und kreative Konzepte” …die enstehen zumindest bei mir immer erst später am abend :o)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu