Am Mainfrankenhügel 1

Noch ist kein einziges Billy, Ivar, Gutvik oder Leksvik im Lager. Noch ist nicht einmal ein Lager gebaut. Noch ist der Bauplatz für IKEA in Würzburg ein Acker. Aber seit gestern ist er ein Acker mit Straßennamen. Denn weil IKEA Kataloge drucken will, in denen der neue IKEA schon mit Adresse enthalten sein soll, musste der Stadtrat schnell einen Namen finden. Und was kam raus? Mainfrankenhöhe! Zur Wahl stand noch Frankenbühl, was aber nicht wirklich besser wäre.

Mainfrankenhöhe. Was für eine Ausgeburt kollektiver Kreativität. “Die Leud, die von außerhalb zum IKEA fahrn, die kenn’n fei Mainfrangn und des Gschäft is auf der Höh, also Mainfrangnhöh.“. Spitze.

Gustav-Adolf-Straße, Elchweg oder Inbus-Allee, das wäre es gewesen.

(Via kanal8)

9 Gedanken zu „Am Mainfrankenhügel 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.