Wahlnachwuchs

Gefunden gestern auf dem Boden der SPD-Zentrale in Würzburg. Da durften wohl die SPD-Kinder schon mal das Wählen und die Wahlberichterstattung üben. Ich hoffe, das tut der Wahlbeteiligung in einigen Jahren mal gut. 40% … ein Witz.

Wahlfundstück 2008

Ähnliche Artikel

7 Gedanken zu „Wahlnachwuchs“

  1. Bei der Klassensprecherwahl liegt die Wahlbeteiligung in der Regel bei 100%. In den unteren Klassen liegt der Kandidat/die Kandidatin der geschlechtlichen Mehrheit im Vorteil, weil Mädchen nur Mädchen und Jungen nur Jungen wählen. 40% der Wahlberechtigten haben dennoch entschieden, sodass Herr Rosenhtal gewonen hat. Sollen das Flammen sein in der letzten Zeile?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar