Die Post geht ab in den Hallen

Gerade erreichte mich ein Mail, deren Inhalt ich jetzt auf die Schnelle nicht überprüfen konnte, die aber interessant genug ist, um sie auf die Schnelle zu bloggen. Aber bis zur Bestätigung ist das Nachfolgende offiziell noch ein Gerücht.

Und dieses Gerücht besagt, dass eine in Würzburg ansässige Event-Agentur vorhat, die Posthallen am Bahnhof zu mieten, bis eine endgültige Nutzung gefunden wird. In der ersten  Phase soll die Halle bei der Fußball-Europameisterschaft als Ort für Public-Viewing zur Verfügung gestellt werden, mit kostemlosen Eintritt, Bewirtung, Pipapo.

Im Herbst 2008 sollen die Hallen als Ort für kulturelle Veranstaltungen betrieben werden.  Die kleine Halle soll für Konzerte, Lesungen, etc von der Agentur selbst, aber auch von außenstehenden Veranstaltern genutzt werden. Ebenso die große Halle, auch hier sollen Konzerte, Comedy und Showgeschäft ihren Platz haben. Es soll “die bestehende Lücke an Veranstaltungsstätten zwischen AKW, Soundpark Ost und der S. Oliver Arena in Würzburg” geschlossen werden.

Die Hallen sollen umgebaut werden, Bühnen und Sanitäranlagen sollen fest installiert, das Gebäude innen und außen aufgewertet werden.

Ich hatte kaum Zeit darüber nachzudenken, aber auf den ersten Blick liest es sich ganz gut. Zwei größere Veranstaltungshallen in relativ zentraler Lage, da könnte was gehen. Zu klären wäre natürlich noch die Anwohner- und Verkehrssituation, da bin ich vor allem auf die Parkplatzlösung sehr gespannt.

Vielleicht gibt es morgen mehr und detailiertere Informationen.

11 Gedanken zu „Die Post geht ab in den Hallen“

  1. @gernot: in der mainpost stand es in der freitagsausgabe. mit deinem mp abo kannst du auch online-lesen. auch das volksblatt. und würzblog kansnt du auch lesen. zwei quellen sind meist besser.

  2. Die alte Arcaden-Diskussion, ich finde das auch eine sinnvolle Nutzung. Das, was jetzt geplant ist, bleibt hoffentlich eine Übergangslösung, Flair haben die Posthallen nämlich nicht.
    Und eine Disko? Muss dort auch nicht sein.

  3. Da habe ich ein Mainpost-Abo und muss von der Neunutzung der Posthallen
    im Würzblog lesen und dort erfahren, dass es im Volksblatt steht. Wofür
    zahle ich denn das Abo? Für die nutzlosen und geschmacklosen Kommentare
    bei Mainpost-Online? Ich habe für die Arkaden gestimmt und bin nach wie
    vor dafür, aber wenn ich solche Leute wie Suppenkasper höre oder lese,
    dann frage ich mich schon, ob ich vom
    Niveau, Intellekt und der Menschlichkeit auf der richtigen Seite stehe.

    Ohne die Arkadendiskussion wieder anzufachen: ich glaube ein
    Einkaufszentrum am Bahnhof wäre für Würzburg sinnvoller, halte die Idee
    der kulturellen Nutzung aber für eine denkbare Alternative.

  4. Das hier ist der geilste Kommentar zu der Aktion Posthallenneunutzung:

    von suppenstar am 16.04.2008 12:29:18
    Das ist jetzt die Quittung
    Ich wünsche dem Stadtrat und allen Herren Binder, Dürrnagel und Co, dass da ein Bordell reinkommt oder eine furchtbar laute Diskothek mit Verkehrslärm und einem vollgekotzten Busbahnhof. Nichts anderes haben diese Verhinderer verdient

  5. wieso mehr infos? da steht doch fast dasselbe wie hier. ^^
    ich fänds cool, wenn es wirklich umgesetzt wird. eine größere
    veranstalungshalle in der innenstadt fehlt einfach.

  6. ich finds spitze. im parkhaus am bahnhof kann geparkt werden oder auch auf der talavera. da läuft man grade 15 minuten. verkehrsanbindung ist spitze und richtig viele anwohner werden dort auch nicht gestört.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.