Höhere Logik beim Abstimmen

Klar. Um die Abstimmung beim Bürgerentscheid gegen einen FH-Neubaus neben dem Alandsgrund auch intellektuell auf ein hohes Niveau zu bringen, hat sich der Stadtrat entschlossen, ein Ratsbegehren anzuhängen — für einen FH-Neubau am Alandsgrund.

Also muss man beim Kreuzchenmachen am 27. Juli durchatmen, die Formulierung gut durchlesen und mit Bedacht seine Kreuze setzen. Vielleicht vorher noch ein paar Übungen in elementarer Logik machen.

3 Gedanken zu „Höhere Logik beim Abstimmen“

  1. Sich die Formulierung auf dem Abstimmzettel durchzulesen genügt aber nicht. Wann der Bürgerentscheid gültig ist, steht da nämlich nicht. Das steht in der Gemeindeordnung für den Freistaat Bayern. “Bei einem Bürgerentscheid ist die gestellte Frage in dem Sinn entschieden, in dem sie von der Mehrheit der abgegebenen gültigen Stimmen beantwortet wurde, sofern diese Mehrheit in Gemeinden […] mit mehr als 100.000 Einwohnern mindestens 10 v. Hd. der Stimmberechtigten beträgt.” Stimmberechtigt in Würzburg sind natürlich nicht alle Einwohner.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu