• Verkehr,  Zeuch

    Mobile Wohnzimmer, blankes Chrom und goldene Flügel

    Wie schon angekündigt, habe ich bei der Goldwingausfahrt ein paar Fotos gemacht. Winzige Schildchen auf den breiten Rückansichten, Fahnen, Flaggen und Abzeichen sind auf diesen rollenden Wohnzimmern angebracht. Ich meine sogar einen Bildschirm gesehen zu haben. Klar, wo viel Platz zum Sitzen ist, kann man auch viel verschönern. Ich glaube nicht, dass es DEN Goldwing-Fahrer gibt. Ich habe viele gesehen, die typischen Vollbartträger, aber auch Männer vom Typ “Verwaltungsangestellter”. Frauen waren selbstverständlich auch dort, ich weiß nicht ob als Beifahrer oder Fahrer. Die restlichen Bilder gibts bei Sevenload.

  • Preview,  Verkehr,  Zeuch

    Goldwings vor der Residenz

    In diesen Tagen findet in Geiselwind das 2. Internationalen GoldWing-Treffen statt. Und da die Fahrer dieser Wohnzimmer auf zwei Rädern auch mal auf Kultur machen wollen, besuchen heute 600 Goldwings, großteils mit Fahrern, die Unterfränkische Metropole. Gegen 13.00 Uhr parken diese 600 Motorräder auf dem Residenzplatz, dann geht’s mal schnell zu einem Stadtrundgang und um 15.00 Uhr darf Bürgermeister Adi Bauer 600 ölverschmierte Hände schütteln, abschließend gibt es noch die Weihwasserdusche. Und liebe Goldwing-Freunde Deutschland, es ist schon ein schlauer Schachzug sich so offiziell einladen zu lassen, denn das spart euch vermutlich eine Menge Parkgebühren auf dem Residenzplatz. Denn das wären bei geschätzen drei Stunden 4 €, das mal 600,…

  • Events,  Zeuch

    Abhängen im L

    Boah, war das ein gemütlicher Abend im Club L. Wir lungerten im Garten auf fast schon ungesetzlich entspannte Weise auf einem durchgesessenen Sofa und lauschten den Konzerten. Toll. Wir kamen etwas zu spät, aber nicht zu spät, um Dennis an der Akustikgitarre, Jochen an der E-Gitarre und Tommy am Kontrabass zu erleben. Obwohl es das erste Konzert in dieser Formation war muss ich sagen — sehr geil! Das ist Rock’n Roll, Blues, Rockabilly oder was auch immer, der wirklich gut ins Ohr und ins Herz geht. Jungs, das solltet ihr öfters machen. Dennis belehrte mich nach ihrem Auftritt, dass die Besetzung genau die ist, mit der Johnny Cash mit seinen…

  • Events,  Kultur

    Negativ – positiv eher positiv

    Heute war ich nach der Mittagspause mal kurz im Treffpunkt Architektur, um mir die Ausstellung “Blicke auf Würzburg: negativ – positiv” anzuschauen. Ich muss sagen, so schlecht war sie gar nicht. Viele Bilder von eher hässlichen Ecken in Würzburg und ein paar wenige mit schönen Ecken. Wobei ich nicht alle schlimmen Ecken sooo schlimm und ich alle schönen Ecken sooo schön fand. Aber das liegt bestimmt auch am Auge des Betrachters. Ob die Ausstellung nun etwas in Würzburg bewegt und was und wie es bewegen soll, das weiß ich nicht. Aber ganz interessant war es schon, den Abstecher war es wert.

  • Events,  Kultur,  Musik,  Preview

    Es afrikanelt wieder in Würzburg

    Morgen geht wieder das Africa-Festival in Würzburg los. Und wieder wird im Würzblog wohl nichts darüber zu lesen sein, es sei denn, ein anderer Autor des Blogs wird etwas schreiben. Aber ich kann nach wie vor dem dem Africa-Festival nicht viel anfangen. Mein Interesse an der afrikanischen Kultur hält sich in Grenzen, und ca. 5 € Eintritt zahlen um ein paar Stände anzuschauen und mir die Ohren volltrommeln lassen, darauf habe ich wenig Lust. Es ist nicht so, dass ich etwas gegen das Festival habe, es ist nur nichts für mich. Und ich gönne jedem Besucher die Freude, die er hoffentlich bei einem Besuch empfindet. Ich ich muss da aber…

  • Events,  Preview

    pl0gbar#1 in Würzburg

    Jedes Töpfchen hat sein Deckelchen, jede Tradition ihren Anfang. Kahta und Matze wollen einer pl0gbar einen Anfang verschaffen. Einer was? Eine pl0gbar ist ein Treffen für Menschen, die auch mal wissen wollen, wie die Personen, die man sonst nur aus IM-Kontaktlisten oder virtuellen sozialen Netzwerken kennt, unter der Achsel riechen. Meine einzige pl0gbar-Erfahrung war die am Vorabend der re:publica08, an der ich sehr nette (auch ein paar weniger nette ;-)) Menschen kennenlernen durfte. Die erste Würzburger pl0gbar findet am 27. Mai 2008 ab 19.00 Uhr im Pleicherhof statt. Anmelden kann man sich über mixxt.de, muss aber nicht. Kommen reicht. Und Nein — man muss nicht twittern. 😉

  • Events,  Kultur,  Musik,  Preview

    Gitarren-Overkill im Club L

    Heute Abend werden im Club L ab 20.00 Uhr goldene Saiten erklingen, die Die Crème de la Crème der Würzburger Gitarrenfraktion packt ihre Klampfen aus und spielt zu einem Konzert auf, in Namen heißt das Dennis “my favourite tracks” Schütze, Jochen “Hugo’s Bluesladen” Volpert und Tommy “Guitaration X Musik Butik” Tucker. Und um den Ganzen noch die Krone aufzusetzen, gibt es auch noch ein Konzert mit Roman Wreden featuring Dennis Schütze. Klingt nach einem guten Start in ein Brückentag-für-Angestellte-Wochenende.

  • Events,  Kultur,  Preview

    Ausstellung “Blicke auf Würzburg: negativ – positiv”

    Die Bürgerinitiative “Ringpark in Gefahr” will ihren Namen mal keine Ehre machen und auch den Rest von Würzburg in den Blick nehmen. Morgen wird im Treffpunkt Architektur eine Ausstellung unter dem Namen “Blicke auf Würzburg: negativ – positiv” eröffnet, die Fotografien von Würzburger Brunnen, Plätzen, Grünstreifen, Höfen, etc. zeigen wird. Obwohl der Titel das Wort “positiv” enthält, werden doch eher negative Beispiele gezeigt werden. Interessant ist auch eine Aussage vom BI-Mitglied Peter Schlagbauer in der Mainpost: Das junge Leute eine andere Vorstellung vom Leben in der Stadt haben als die Älteren von der BI, räumt Schlagbauer ein. Denen fehle aber „ein Maß, ein Vorbild“. Aha. Den Jungen fehlt also ein…