Das 2:0 im Sommerlager

Entspannt war es im Sommerlager, da konnte man gut das Deutschlandspiel schauen. Das lag auch daran, das komischerweise recht wenige Zuschauer da waren.

Aber ich kann es für das Public Viewing empfehlen. Sehr großer Bildschirm, guter Wein, teilweise überdacht und bei jedem Tor für Deutschland gibt es einen halbe Stunde lang das Bier zum halben Preis. Bier. Toll. Warum kein Wein?


Vor dem Spiel habe ich bei Sportfreundlich 1:1 getippt. Taktisch sehr klug. Auch wenn ich damit 0 Punkte erreicht habe, durfte ich mich trotzdem freuen. Wenn es ein Unentschieden gegeben hätte, dann hätte ich wenigsten ein Trostpflaster bekommen. Und verlieren war eh nicht drin. 🙂
Aber trotzdem durfte sich das Team Würzblog auf Platz 2 in der Bloggertabelle schieben.

6 Gedanken zu „Das 2:0 im Sommerlager“

  1. Sommerlager ist wirklich eine schöne location und das Angebot ist im Grunde auch attraktiv, aber…
    der Service ist immer noch genau so tja…bedenklich (wie schon im letzen Jahr). Offensichtlich fungieren permanent neue junge unerfahrene Service-Leute, die oft nicht einmal die einfachsten Dinge beherrschen, geschweige denn eine Kompetenz bzgl. des angebotenen Essen & Trinken an den Tag legen…
    Schade! So kann man trotz des vorhandenen Potenzials sich selbst wieder in eine untere Liga katapultieren (um im aktuellen Fußball-Jargon zu bleiben). Vielleicht gibt’s aber noch Einsicht und Besserung 🙂

  2. Sind dran vorbeigefahren, als wir mit dem Rad in die Stadt sind…dort war ähnlich viel los wie im Standard, wo wir dann gelandet sind…
    Am Donnerstag gehts aber nach Grombühl ins ZOM in den großen Hörsaal. Bei der WM war da immer super Stimmung…und von super Stimmung konnte man gestern ja nicht reden…

  3. Das war gestern ein voller Doppelsieg für Telekom/T-Systems!
    2 Tore geschossen und Platz 1+2 in Kanada!
    :))

    Weshalb stehen die um dich herum nicht?
    “Jetzt muß die Nationalhymne kommen”

    Diese Bloggertabelle verwirrt.
    Platz 2..aber eigentlich Platz 10
    😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.