Der Alandsgrund-Bürgerentscheid im Netz

Die Diskussion um den Bürgerentscheid für oder gegen den FH-Neubau in der Nähe des Alandsgrunds spitzt sich auch virtuell zu. Im Netz war bisher nur die Website der Bürgerinitiative auf der einen Seite und der eher kritische Artikel hier im Blog auf der anderen Seite. Doch jetzt haben die Befürworter des Neubaus aufgerüstet.  Ganz offiziell nimmt die Fachhochschule selbst dazu Stellung, die IHK warnt vor einer Verhinderung des Baus und die Gestaltungsstudenten haben eine eigene FH-Neubau-Hier-Website aus dem Boden gestampft und mittlerweile sogar fast alle Rechtschreibfehler korrigiert. Auf den Websites der Würzburger Parteien ist übrigens nichts zu finden — wie immer.

Die Blogosphäre kommt zu dem Thema langsam in Schwung. Immer mehr Studenten der FH melden sich zu Wort und geben ihren Unmut gegen den Bürgerentscheid und ihr Ja zum Standort Alandsgrund kund, auch Videobotschaften des FH-Dekans sind schon im Netz festgehalten worden. Sogar bei Dr. “Loveparade” Mottes Blog ist ein Beitrag zum Bürgerentscheid zu finden.

Der Widerstand gegen den Entscheid formiert sich im Netz also — und wie ich immer mehr finde, zu Recht.

ralf

Blogger, Podcaster, Webentwickler und freier Journalist

Das könnte Dich auch interessieren …

7 Antworten

  1. Sepp sagt:

    Gravatar funktioniert auch fuer unregistrierte Normalschreiber. 😉

  2. katharina sagt:

    ja gravatar geht… guck ma in spam

  3. Ralf sagt:

    @kahta: Gravatar geht. Und dieses OpenId-Plugin … bei mir geht’s. Hast du im Benutzerprofil deine OpenId-Url angegeben?

  4. Maddin sagt:

    Ja, so langsam gewinnt der Karren an Fahrt ;)…

  5. kahta sagt:

    huh, ging ja alles ganzschön flott jetzt 🙂

    (geht jetzt gravatar? // openid sagt immer was von spam)

  6. katharina sagt:

    huch ging ja ganzschön schnell 🙂

  1. 20. Juni 2008

    […] hat ein Muster in seinem Blog veröffentlicht, bei Ralf finden sich weitere Stimmen gegen den Bürgerentscheid, der selbst wieder zusätzliche 50.000€ kostet, die die Bürgerinitiative der Stadt aufhalst. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.