Archiv für den Monat: Juli 2008

Nach Pelzig kommen die tanzenden Bilder

Open-Air-Kino ist schon was Feines bei dem Wetter. Das dachte gestern Abend nicht nur ich, das dachten auch mehrere hundert andere Würzburger, denn die Treppe bei Hafensommer am Heizkraftwerk war so gut wie voll. Natürlich zog auch der Film; Erwin Pelzig in seiner Heimatstadt auf der Leinwand zu sehen, das hat man nicht alle Tage. Der Streifen selbst hat jetzt keine Filmgeschichte geschrieben, war aber wirklich unterhaltsam, auch wenn Herr Barwasser schon manchmal tief in die Textkiste seiner Kabarettprogramme gegriffen hat.

Heute Abend ist am Hafensommer wieder Kino. Naja, nicht so richtig Kino, aber es flimmert etwas auf der Leinwand. Und auf die Ohren gibt es dazu, denn heute heißt es “Tanzende Bilder II”, es werden experimentelle Musikclips gezeigt. Wenn sich noch jemand an das Internationale Filmwochenende vor einigen Jahren erinnern kann, bei dem die Filmparty im Saalbau Luisengarten war — da liefen schon einmal solche abgefahrenen und interessanten Videoclips, heute ist quasi die Fortsetzung. Sehr empfehlenswert.

Um 21.30 Uhr geht es los, 7 € Eintritt, das Gewitter gerade ignoriere ich einfach.

Erwin und ich auf der Hafentreppe

Heute Abend werde ich mir endlich mal “Vorn ist verdammt weit weg” mit Erwin Pelzig anschauen, den habe ich noch gar nicht gesehen. Der Film wird um 21.30 Uhr am Hafensommer gezeigt. Ich hoffe nur, dass sich die Treppenstufen am Heizkraftwerk bis dahin wieder etwas abgekühlt haben, sonst kriege ich Brandblasen am Hintern und Hitzepusteln an den Füßen.

Bürgerentscheid FH-Neubau — das Ergebnis

Tja, die Stimmen sind abgegeben, jetzt sitzen wir hier im Sitzungssaal des Würzburger Rathauses und harren auf die Zahlen. Vor allem die Presse ist da, alle anderen sitzen lieber bei dem schönen Wetter in der Sonne. Auch vernünftig.

Sorry, haben Unsinn gebloggt, ist hier ein wenig schwer zu lesen und vor allem zu verstehen. Jetzt die richtigen Zahlen!

18.39 Uhr Bürgerentscheid Ja 6.17%, Nein 10.31%
Ratsentscheid Ja 20.75, Nein 4.21%

18.46 Uhr 34 von 78 Bezirke ausgezählt. Der Bürgerentscheid gegen den Neubau hat 6.06% Ja-Stimmen und 10.08% Nein-Stimmen und ist damit zumindest relevant. Aber das Ratsgegehren für den Neubau am SHL-Weg hat 20.22% Ja-Stimmen und 4.13% Nein-Stimmen.

18.49 Uhr Bürgerinitiative 6.48% Ja, 9.96% Nein, damit wäre der Bürgerentscheid nicht gültig. Pro-FH 20.03% Ja, 4.49% Nein. Wahlbeteiligung 26.31 %

18.52 Uhr 45 Bezirke ausgezählt. Bürgerinitiative 6.35% Ja, 9.86% Nein, damit wäre der Bürgerentscheid nicht gültig. Pro-FH 19.90% Ja, 4.35% Nein. Wahlbeteiligung 26.08 % Stichfrage 26,17% zu 73,83%

Ein Trend zeichnet sich deutlich ab, aber die großen Wahlbezirke brauchen noch.

18.52 Uhr 52 Bezirke ausgezählt. Bürgerinitiative 6.30% Ja, 9.83% Nein, damit wäre der Bürgerentscheid nicht gültig. Pro-FH 19.74% Ja, 4.35% Nein. Wahlbeteiligung 25.92 %, Stichfrage 25,78% zu 74,22%

19.01 Uhr 56 Bezirke ausgezählt. Bürgerinitiative 6.26% Ja, 9.99% Nein, damit wäre der Bürgerentscheid gerade so nicht gültig. Pro-FH hat 20.04% Ja, 4.33% Nein. Wahlbeteiligung 25.92 %, Stichfrage 25,35% zu 74,65%

Ah, Herr Rosenthal ist auch erschienen — ohne Krawatte!

19.11 Uhr 63 Bezirke ausgezählt. Bürgerinitiative 7.95% Ja, 10.28% Nein, damit wäre der Bürgerentscheid gültig. Pro-FH 20.33% Ja, 4.92% Nein. Wahlbeteiligung 27.57 %, Stichfrage 27.13,% zu 72,87%. Der Bürgerentscheid wäre also gültig, aber abgelehnt.

Der OB spricht, aber ich verstehe nix. Macht vermutlich auch nix.

19.16 Uhr 65 Bezirke ausgezählt. Bürgerinitiative 6.76% Ja, 10.11% Nein, damit wäre der Bürgerentscheid gültig. Pro-FH 20.27% Ja, 4.77% Nein. Wahlbeteiligung 27.01 %, Stichfrage 26.83,% zu 73,17%. Der Bürgerentscheid wäre also immer noch gültig, aber abgelehnt.

19.26 Uhr 71 Bezirke ausgezählt. Bürgerinitiative 6.40% Ja, 9.94% Nein. Pro-FH 19.91% Ja, 4.50% Nein. Wahlbeteiligung 26.28 %, Stichfrage 25.77,% zu 74.23%. Der Bürgerentscheid wäre also nicht gültig, aber sowieso abgelehnt.

Noch 7 Wahlbezirke fehlen, nämlich aus der Zelleraus, Dürrbachau, Frauenland, Sanderau und Heidingsfeld.

19.36 Uhr 73 Bezirke ausgezählt. Bürgerinitiative 6.72% Ja, 9.91% Nein. Pro-FH 19.77% Ja, 4.77% Nein. Wahlbeteiligung 26.49 %, Stichfrage 26.89% zu 73.11%. Der Bürgerentscheid wäre also nicht gültig und abgelehnt.

Tja wenn kein mathematisches Wunder passiert wird die Kiste am SHL-Weg gebaut.

19.46 Uhr: Lalalalalaaaaa … wir warten noch auf die Dürrbachau, das Frauenland und vor allem auf die Heidingsfelder mit zwei Stimmbezirke …

19.59 Uhr 76 Bezirke ausgezählt. Bürgerinitiative 6.75% Ja, 9.82% Nein. Pro-FH 19.57% Ja, 4.89% Nein. Wahlbeteiligung 26.41 %, Stichfrage 27.29% zu 72.71%. Der Bürgerentscheid wäre also immer noch nicht gültig und abgelehnt.

20.02 Uhr Hey, Pfarrsaal Hl. Familie in Heidingsfeld, ihr seid die letzten, macht mal hin, wir warten auf euch. 77 Bezirke sind ausgezählt. Bürgerinitiative 6.70% Ja, 9.83% Nein. Pro-FH 19.64% Ja, 4.84% Nein. Wahlbeteiligung 26.42%, Stichfrage 27.03% zu 72.97%. Der Bürgerentscheid wäre also immer noch nicht gültig und abgelehnt.

20. Uhr: So, das vorläufige Endergebnis liegt vor. Alle 78 Stimmbezirke wurden ausgezählt. Die Bürgerinitiative erhielt 6.63% Ja-Stimmen und 9.87 % Nein-Stimmen. Das Ratsbegehren für den Neubau am SHL-Weg erhielt 19.64 % Ja-Stimmen und 4.78 % Nein-Stimmen. Die Stichfrage ging 26.80 % zu 73.20 % aus, aber ist ohnehin nicht relevant. Der Bürgerentscheid hat die 10%-Hürde nicht erreicht und ist damit eh hinfällig. 26.35 % der Würzburger Stimmberechtigten haben sich an der Wahl beteiligt.

Der FH-Neubau wird also wie geplant am Sanderheinrichsleitenweg gebaut werden, die 50.000 Euro für den Bürgerentscheid hätte man sich also sparen können. Ja, ich weiß, ein Bürgerentscheid ist ein legitimes demokratisches Element, aber wenn nach so einer Wahl recht deutlich klar wird, das es so bleibt wie es war, dann kann man sich mal fragen, ob man diese Klarheit nicht hätte leichter haben können.

Hafensommer warm und klassisch

Am Freitagabend begann der 2. Hafensommer in Würzburg. Mit einem eher klassischen Abend. Und mit einem sehr sommerlich warmen Abend. Und mit einem sehr gut besuchten Abend. Wenn’s nix kost’, dann hört der Würzburger sich auch mal seine Philharmoniker an.
Das Bild war schon beeindruckend, die Leute saßen dicht an dicht auf der Hafentreppe, extra Stuhlreihen auf der Plattform bis an die Wand des Heizkraftwerks, nur die Durchgänge blieben frei.

Musikalisch kann ich nicht viel sagen, ich bin da wirklich kein Experte. Es klang für mich sehr gut, die Philharmoniker passte sich auch stark dem gemischten Publikum an und spielte vor allem die klassichen Gassenhauer.

Das Wetter meinte es wirklich gut mit uns, bis spät in die restliche Nacht. Selbst in Berlin vorm Propeller in der Karmelitenstraße war noch gut was los und man konnte den Abend auf dem vorgewärmten Asphalt davor ausklingen lassen.

Wenn zwischen Grombühl und dem Heizkraftwerk nicht ein großer klimatischer Unterschied herrschte, dann hatten die Accordion Tribes gestern weniger Glück. Ich hoffe heute haben die Würzburger Jazzer mehr davon.

Kreuzchen rechts und gut

In der Josefschule in Grombühl war heute morgen schon was los, etliche Wahlwillige waren da, um ihre Stimme für oder gegen den FH-Neubau abzugeben. Deswegen aber auf eine höhere Wahlbeteiligung zu schließen, könnte aber ein Fehler sein, denn wegen der hohen Bäckereiendichte in der Gegend ist das zur Frühstückszeit einfach eine beliebte Wahlzeit.

Die Wahl selbst ging schnell. Zwei Kreuzchen auf der rechten Seite — fertig. Das “Nein” zur Bürgerinitiative habe ich mir geschenkt, ich wollte den Buntstift nicht unnötig abnutzen, der Umwelt zuliebe.

Bis 18.00 Uhr können die Würzburger noch ihre Stimme abgeben. Und dann werden wir sehen, wie und wo es mit der Stadt weitergehen wird.

Vielleicht wird es heute noch einen Live-Bericht von der Auszählung geben, mal sehen.

FH-Semesterausstellung mit Fremdkörper

Die ganze Zeit geht es um den Neubau der Fachhochschule, da vergisst man leicht, dass schon jetzt intelligentes Leben in der FH Würzburg gibt. Doch sprechen wir mal lieber von den Gestaltungsstudenten. 😉

Denn heute und morgen stellen die angehenden Gestalter ihre Semester- bzw. Diplomarbeiten im Wiso-Gebäude in der Münzstraße aus. Die Ausstellung ist am Freitag von 14.00 Uhr bis 19.00 Uhr und am Samstag von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet.

Als Blogger ist für mich natürlich der Test-Uraufführung des Films “Fremdkörper” von Alex Weimer interessant, dessen Entstehung man ja in dessen Blog und auf Sevenload verfolgen konnte. Heute wird er um 17.00 Uhr gezeigt und morgen um 15.00 Uhr, er dauert 110 Minuten. Und vielleicht gibt es auch wieder Popcorn.