Informationsveranstaltung zum FH-Neubau in der Stabü

Für Diskussionswütige, die unter der Schließung der Kommentare leiden, gibt es morgen, 22. Juli 2008,  eine Möglichkeit einer Fortsetzung in der echten Welt.

Um 19.00 Uhr findet im Lesesaal der Stadtbücherei eine Informationsveranstaltung der Stadt Würzburg statt. Georg Rosenthal, Christian Baumgart, Wolfgang Kleiner und FH-Präsident Prof. Heribert Weber versuchen Informationen und Antworten zu geben.

Also hingehen, zuhören und Fragen stellen. Ich werde vermutlich auch da sein, vielleicht  seh ich ja dann mal, wer sich hinter X23, Beast78 oder str1977 verbirgt. 😉

6 Gedanken zu „Informationsveranstaltung zum FH-Neubau in der Stabü“

  1. Nein Pessimistisch bin ich eigentlich nicht, Stefan. Sehe die Chancen im Moment noch 60-40 für die BI. Ob es wirlkich so ist wer weiß. Aber da man immer leichter gegen etwas sein kann und dafür auch besser mobilisiert als für etwas, denke ich sie haben noch ein bischen bessere Chancen. Aber es kann auch am Sonntag ein ziemliches Desaster für die BI werden. Vielleicht also doch auch 50-50. Abwarten.

  2. Jo, ich war da. Der OB und die Referenten hatten ordentlich Munition mitgebracht, das waren für die BIler wohl zu viele Fakten (inklusive Bebauungspläne von 1979 und 1984). Keine Fragen am Ende! Niemand traute sich, oder keine Fragen offen. Wo waren die BIler? Wo waren die Aufschlüsseler der Ausgleichsflächen?

  3. @X23 Echt schon gelaufen? Woher nimmst Du Deine/n Zuversicht/Pessimismus? Du hast recht, nicht dass es noch einen Bürgerkrieg gibt und Schweinfurt und Kitzingen die Kreisgrenzen schließen…

  4. Naja jetzt kommen wir alle mal runter. Im Prinzip is das Ding doch eh schon gelaufen. Ich hoffe nur für uns alle und für den Ralf, das es in nächster Zeit keine Bürgerinitiative mehr gibt. Sonst wird der Graben zwischen den Würzburgern immer größer. Und das wird keiner Gemeinschaft auf Dauer gut tun. Insofern: warten wir jetzt mal das Ergebnis am Sonntag ab. Und zwar einigermaßen entspannt.

  5. :))
    Du könntest ja die Kommentare in jenem geschlossenen Artikel ausdrucken und auf der Veranstaltung vorlesen.
    😉

    Oder zumindest die Argumente abhaken.
    Wenn du 4 hintereinander folgende Kommentare hast, darfst du “Bingo” rufen
    :))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu