Kreuzchen rechts und gut

In der Josefschule in Grombühl war heute morgen schon was los, etliche Wahlwillige waren da, um ihre Stimme für oder gegen den FH-Neubau abzugeben. Deswegen aber auf eine höhere Wahlbeteiligung zu schließen, könnte aber ein Fehler sein, denn wegen der hohen Bäckereiendichte in der Gegend ist das zur Frühstückszeit einfach eine beliebte Wahlzeit.

Die Wahl selbst ging schnell. Zwei Kreuzchen auf der rechten Seite — fertig. Das “Nein” zur Bürgerinitiative habe ich mir geschenkt, ich wollte den Buntstift nicht unnötig abnutzen, der Umwelt zuliebe.

Bis 18.00 Uhr können die Würzburger noch ihre Stimme abgeben. Und dann werden wir sehen, wie und wo es mit der Stadt weitergehen wird.

Vielleicht wird es heute noch einen Live-Bericht von der Auszählung geben, mal sehen.

6 Gedanken zu „Kreuzchen rechts und gut“

  1. In der Stadtmensa habe ich nur PRO-Leute angetroffen, das soll nichts heißen, stimmt aber trotzdem Vorfreude an. in 10 Minuten geht die Wahlparty in der Münzstraße los. Mit Liveübertragung aus dem Rathaus. Ich bin unendlich gespannt, drücke aber alle Daumen und dem Bleistiftverschleiß kann ich nur zustimmen. 

    Danke für die Berichterstattung auf deinem Blog, Ralf. Für die, die es interessiert, habe ich auf fh-neubau-hier.de auch noch einen interessanten Briefwechsel zwischen Alandsgrundbewohnerin und Wissenschaftsminister online gestellt. 

  2. Ist vor allem technisch gemeint, muss den Bluetooth-Dongle erst wieder finden … 😉
    Und das “vielleicht” tritt nicht auf Aktivitäten vor Schließung der Wahllokale zu … 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu