Nach Pelzig kommen die tanzenden Bilder

Open-Air-Kino ist schon was Feines bei dem Wetter. Das dachte gestern Abend nicht nur ich, das dachten auch mehrere hundert andere Würzburger, denn die Treppe bei Hafensommer am Heizkraftwerk war so gut wie voll. Natürlich zog auch der Film; Erwin Pelzig in seiner Heimatstadt auf der Leinwand zu sehen, das hat man nicht alle Tage. Der Streifen selbst hat jetzt keine Filmgeschichte geschrieben, war aber wirklich unterhaltsam, auch wenn Herr Barwasser schon manchmal tief in die Textkiste seiner Kabarettprogramme gegriffen hat.

Heute Abend ist am Hafensommer wieder Kino. Naja, nicht so richtig Kino, aber es flimmert etwas auf der Leinwand. Und auf die Ohren gibt es dazu, denn heute heißt es “Tanzende Bilder II”, es werden experimentelle Musikclips gezeigt. Wenn sich noch jemand an das Internationale Filmwochenende vor einigen Jahren erinnern kann, bei dem die Filmparty im Saalbau Luisengarten war — da liefen schon einmal solche abgefahrenen und interessanten Videoclips, heute ist quasi die Fortsetzung. Sehr empfehlenswert.

Um 21.30 Uhr geht es los, 7 € Eintritt, das Gewitter gerade ignoriere ich einfach.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu