Claudia, Michael, Martin und Matthias gegen die CSU


Die Landtagswahl wirf ihre Schatten voraus, der Wahlkampf läuft langsam warm. Heute war Claudia Roth in Würzburg, um den Kandidaten der Grünen ein wenig unter die Arme zu greifen — nicht einmal angefordert, sondern aus Eigeninitiative. Leider hatte ich nur wenig Zeit zuzuhören, die Mittagspause war kurz. Ich habe noch Michael Gerr mitbekommen, der über Lüge und Wahrheit philosophierte, da kam ich in meiner mittäglichen Koffeintief aber nicht mit. Dann eine ganz kurzer Auftritt vom Würzburg-Land-Kanidaten Martin Heilig und dann kam auch schon Claudia Roth, nachdem die Lautsprecher von den Marktständen weggedreht wurden — denen wurde es beim Gurkenverkauf zu laut. Die Veranstaltung war überhaupt sympathisch unspektakulär inszeniert, die Redner bis auf Herrn Gerr standen auf umgedrehten Getränkekisten und als Pult diente eine Notenständer.

Inhaltlich natürlich wenig Überraschendes: CSU weg, Grüne her, Huber schlecht, Beckstein schlecht, SPD und  FDP waren nicht einmal wert beschimpft zu werden, Klimaschutz wichtig, erneuerbare Energien gut, Atomstrom schlecht. Dann war meine Mittagspause auch schon vorbei.

Überrascht war ich dann aber doch, als durch die Lautsprecher die Verbindung zwischen den Grünen und EON aufgezeigt wurde. Skandal! 😉

ralf

Blogger, Podcaster, Webentwickler und freier Journalist

Das könnte Dich auch interessieren …

9 Antworten

  1. Alex sagt:

    Ich würde dir gerne meine alte Digi-Cam schenken!

  2. Ralf sagt:

    Und ich hab sie immer noch, Björnstar sei Dank. 🙂
    Ich sollte man einen “Sponsored by”-Block in der Sidebar einrichten … 🙂

  3. Alex sagt:

    Letzte Woche hatte sie Ralf noch. 😀

  4. Rööö sagt:

    @Ralf: Hast du immernoch die geliehene Kamera?

  5. Ralf sagt:

    Ich war so frei … 🙂 … und bin jetzt unbesorgt … 😉

  6. matthias sagt:

    Huch! Der Smiley muss raus aus dem Link… 🙂

  7. matthias sagt:

    Du glaubst ja nicht, wie blöd ich geschaut hab als ich die Dinger abgeholt hab. Aber sei unbesorgt. Die Erklärung ist ganz simpel ;)!

  1. 24. August 2008

    […] Woche Claudia Roth und Kurt Beck, gestern Guido Westerwelle – die Politik-Promi-Welle schwappt noch immer durch […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.