Sommerloch gestopft, Kaiman Charlie wieder da

Gott sei Dank, das Sommerloch der Würzburger Medienwelt ist vorerst wieder gestopft.  Der Kaiman Charlie, der am Samstag aus seinem Käfig in einer Reptilienschau in Würzburg gestohlen wurde und es geschafft hat, den Besuch der potenziell zukünftigen Bundespräsidentin in der Mainpost auf Seite 3 zu verbannen, ist vorhin wieder gefunden worden.

Scheinbar gab Charlie nicht die erwartete Menge Leder her oder er hat seinem Befreier die Bude vollgeschissen, zumindest wurde das Reptil heute morgen in der Nähe der Luitpoldstraße gesichtet (übrigens, liebe Leute von TVTouring: “Straße” mit “ß”. “Große” auch.) und dann auch gefangen. Ob man diese Aktion als Rettung oder Verhaftung bezeichnet, das bleibt jedem selbst überlassen. Die rührende Fang- und Schmuseszene gibt es auf jeden Fall bei Radio Gong zu sehen.

Das wäre überstanden.

ralf

Blogger, Podcaster, Webentwickler und freier Journalist

Das könnte dich auch interessieren …

3 Antworten

  1. Rööö sagt:

    Gut, das dachte ich mir schon. Wollte nur eine Bestätigung vom König 😀

  2. Ralf sagt:

    @rööö: Nein, hier gibt es das ganze Jahr Sachen, die keinen interessieren … 😉

  3. Rööö sagt:

    Ich hab TV-Touring vor lauter Werbung den Text kaum gefunden…

    Gibts eigentlich auch ein Sommerloch im Würzblog? 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.